Landeshauptstadt Mainz

Landeshauptstadt Mainz Direkt zum Inhalt

 

Pressemeldung vom 12.6.2009
125 Jahre Mainzer Hauptbahnhof - Fotoausstellung im Stadtarchiv

Fast 125 Jahre sind vergangen, seit der Mainzer Hauptbahnhof seine Eröffnung feierte. Das Stadtarchiv Mainz erinnert daher ab sofort in Form einer kleinen Fotoausstellung an die am 15. Oktober 1884 erfolgte Bahnhofseinweihung. In fünf Vitrinen lassen Susanne Speth und Manfred Simonis, die für das Stadtarchiv die Ausstellung konzipiert haben, anhand alter Fotos und Postkarten die Bahnhofsgeschichte lebendig werden.


Vom ersten „Centralbahnhof“ der hessischen Ludwigsbahn am Holzturm, der bereits 1853 seine Pforten öffnete, bis zum aktuellen Bahnhofsgebäude, war es ein weiter Weg. Nachdem der ursprüngliche Bahnhof in der Rheinstraße den Anforderungen des gestiegenen Verkehrsaufkommens nicht mehr gerecht wurde, schlug Stadtbaumeister Eduard Kreyßig im Jahre 1873 eine vollständige Bahnhofsverlegung vor, die 1876 genehmigt wurde.

Bevor der Bahnhof aber seiner Bestimmung übergeben werden konnte, waren neben der Errichtung des Bahnhofgebäudes umfangreiche Gleisverlegungsarbeiten und Tunnelbaumaßnahmen erforderlich.
Die Ausstellung ist in fünf Themenbereiche untergliedert: Nach einem Blick auf den ursprünglichen „Centralbahnhof“ am Holzturm werden die Veränderungen am Bahnhofsgebäude von der Entstehung über die Zeit vor dem Krieg, die darauf folgenden Zerstörungen durch die Luftangriffe der Alliierten und den anschließenden Wiederaufbau bis in die Gegenwart durch Bilder und kurze Kommentierungen dokumentiert.

Die Ausstellung kann bis zum 22. August 2009 während der Öffnungszeiten des Stadtarchivs (Rheinallee 3 B) unentgeltlich besichtigt werden: Montags bis Donnerstags von 9.00 Uhr bis 18.00 sowie Freitag und Samstag von 9.00 bis 12.30 Uhr.