Landeshauptstadt Mainz

Landeshauptstadt Mainz Direkt zum Inhalt

  This page in English Diese Seite auf französisch

Museen aktuell

Landesmuseum Mainz
4. Mai bis 12. Oktober 2014
Max Slevogt. Neue Wege des Impressionismus

Max Slevogt, Segelboote auf der Alster am Abend, 1905 (Quelle: Staatliche Museen zu Berlin, Andres Kilger)

Er gehörte mit Max Liebermann und Lovis Corinth zu den großen Künstlern des "Deutschen Impressionismus": Max Slevogt. Die Sonderausstellung bietet eine neue Perspektive auf die verschiedenen Schaffensphasen des deutschen Malers. Das Landesmuseum Mainz schöpft hierbei aus dem gesamten künstlerischen Nachlass von Max Slevogt.
Ausstellung " Max Slevogt".


Dom- und Diözesanmuseum
29. August bis 23. November 2014
"Franz von Kesselstatt: Mainzer Domherr, Diplomat und Dilettant in bewegter Zeit"

Kunstwerk Kesselstatts

Original Stadtansichten des spätbarocken Kurmainz stehen im Mittelpunkt der Ausstellung "Franz von Kesselstatt (1753-1841) - Mainzer Domherr, Diplomat und Dilettant in bewegter Zeit". In einzigartiger Weise hat Kesselstatt das "Goldene Mainz" in Aquarellen und Zeichnungen festgehalten.
Sonderausstellung "Franz von Kesselstatt".


Landesmuseum Mainz
7. September bis 23. Novemer 2014
Ribbeck-Ausstellung: Genauigkeit ist poetisch

Achim Ribbeck,  parc industriel, Quelle: Bonewitz Agentur & Verlag

Anlässlich seines 70. Geburtstages präsentiert das Landesmuseum Mainz - eingebettet in die Dauerausstellung zeitgenössischer Kunst - Skulpturen und Graphiken Achim Ribbecks. Die Ausstellung "Genauigkeit ist poetisch" zeigt jüngere Arbeiten des rheinland-pfälzischen Künstlers.
Mehr Informationen zur Ausstellung "Genauigkeit ist poetisch"


Stadthistorisches Museum Mainz
4. Mai 2014 bis 18. Januar 2015
500 Jahre für Mainz - Die Wurzel des Philharmonischen Staatsorchesters und die Entwicklung der Mainzer Orchesterkultur

500 Jahre für Mainz - Die Wurzeln des Philharmonischen Staatsorchesters und die Entwicklung der Mainzer Orchesterkultur (Quelle: Philharmonisches Staatsorchester Mainz)

Unter dem Motto "500 Jahre für Mainz" beleuchtet das Philharmonische Staatsorchester mit der Sonderausstellung im Stadthistorischen Mainz seine Wurzeln, die bis in die Zeit Albrechts von Brandenburgs als Kurfürst und Erzbischof in Mainz zurückreichen.
Sonderausstellung "500 Jahre für Mainz".


Naturhistorisches Museum
28. Mai 2014 bis 1. März 2015
Monster - Nessie, Bigfoot und Kraken auf der Spur

Ausstellung "Monster" (Quelle: Naturhistorisches Museum)

Rund um den Globus existieren abenteuerliche Geschichten über rätselhafte Geschöpfe. Die Ausstellung "Monster" wandelt auf ihren Spuren. Hier kann man unwahrscheinliche Kreaturen und tatsächliche "Monster" in eindrucksvollen Szenarien erleben. Nessie, Bigfoot & Co warten darauf entdeckt zu werden!
Ausstellung "Monster".


Gutenberg- Museum
14. Mai bis 26. Oktober 2014
"mein reklame-fegefeuer." Herbert Bayer

Herbert Bayer, Titelblatt "Gebrauchsgraphik" Oktober 1938 (Quelle: Bauhaus-Archiv Berlin, Copyright: VG Bild-Kunst, Bonn 2014)

Herbert Bayer galt bis zu seiner Auswanderung in die USA als kreativster Gebrauchsgrafiker Deutschlands. Die Ausstellung "mein reklame-fegefeuer" - ein Zitat Bayers, das auf die zeitbedingten Kompromisse seiner künstlerischen Arbeit Bezug nimmt - präsentiert die wichtigsten gebrauchsgraphischen Werke Bayers zwischen 1928 und 1938.
Ausstellung: "mein reklame-fegefeuer." Herbert Bayer.


Programm 2014
Reif für Kultur

Reif für Kultur 2014.

Aktiv und wissensdurstig? Lust auf etwas Neues? Informationen, Austausch und Kontakte bietet die Fortsetzung der Reihe "Reif für Kultur" für Seniorinnen und Senioren. Die Reihe startet in die dritte Runde mit dem Thema 2014 "Stark und Schwach" und bietet verschiedene Führungen mit anschließendem Kaffee und Kuchen.
Das Programm "Reif für Kultur" 2014.


Gutenberg-Museum
17. Januar bis 7. September 2014
Fortschritt! Frisch gepresst

Ausstellung "Fortschritt! Frisch gepresst" (Quelle: Gutenberg-Museum)

Die Ausstellung "Fortschritt! Frisch gepresst" konzentriert sich auf die Zeit des Umbruchs zwischen Schreibstube und Offizin, als die Schreibstuben den Bücherbedarf nicht mehr decken konnten und die Erfindung Johannes Gutenbergs eine andere Buchherstellung ermöglichte.
Sonderausstellung "Fortschritt! Frisch gepresst"


Naturhistorisches Museum
Westerwald-Wolf

Ausgestopfter Wolf im Naturhistorischen Museum. (Foto: Kristina Schäfer)

Fast 120 Jahre war er aus Rheinland-Pfalz verschwunden - und viele waren der Meinung, dass dies auch gut so sei. Im Februar 2012 konnte auch im Westerwald erstmals wieder ein Wolf auf rheinland-pfälzischen Boden beobachtet werden. Die Freude - oder auch Angst - währte kurz.
Westerwald-Wolf im Naturhistorischen.