Landeshauptstadt Mainz

Landeshauptstadt Mainz Direkt zum Inhalt

 

Mainz macht sich stark für Solarstrom -
500 Dächer für Mainz

Solarstrom rechnet sich für Alle

Politik, Handwerk, Industrie und Banken haben ein gemeinsames Ziel: Auf 500 Dächern in Mainz soll bald das gigantische Umwandlungspotenzial der Sonne genutzt werden, um aus Licht Solarstrom zu gewinnen. Jetzt brauchen wir Sie als umwelt- und kostenbewussten Immobilienbesitzer, damit wir dieses erstrebenswerte Ziel erreichen. Denn die Energiewende zur Nachhaltigkeit ist eine Aufgabe, für die wir uns alle stark machen müssen.

SCHOTT Solar stellt ein Sonderkontingent qualitativ hochwertiger Anlagen bereit. Örtliche Handwerksbetriebe übernehmen den fachgerechten Aufbau zu attraktiven Konditionen. Der Erfolg des Programms rechnet sich für alle: Sie gewinnen durch niedrigere Energiekosten, die Unternehmen profitieren von Ihrer Auftragsvergabe und die Politik kommt ihren umwelt- und energiepolitischen Zielen einen Schritt näher. Denn Klima und Umwelt werden durch die CO2-neutralen Anlagen nicht belastet.

Bereits 63 Anlagen realisiert

Seit dem Start der Aktion Ende August 2009 wurden bereits 63 Photovoltaikanlagen in Mainz nach diesem Programm realisiert. Sie produzieren über 400.000 kWh Sonnenstrom im Jahr.
Die Voraussetzungen, um an dem aktiv geförderten Umweltschutz teilnehmen zu können, sind einfach: Ihre Immobilie verfügt über ein Dach, das einen Neigungswinkel von 20 bis 45 Grad besitzt und groß genug ist, um darauf Anlagenmodule mit einer Fläche von rund 36 m2 anzubringen? Optimal wäre es, wenn das Dach eine Südausrichtung hat und beispielsweise benachbarte Immobilien oder Bäume keinen Schatten darauf werfen. Ob Ihr Hausdach geeignet ist, können Sie dem Mainzer Solarkataster entnehmen.

Attraktive Rendite für Sie

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz regelt die Rahmenbedingungen zur Refinanzierung Ihrer Investition und sicheren Erwirtschaftung einer attraktiven Rendite. Der ins öffentliche Netz eingespeiste Solarstrom aus allen in 2011 installierten Anlagen bis 30 kWp wird rund 20 Jahre lang mit 28,74 Cent/kWh vergütet.
Übrigens: Die Sonne spielt in Mainz auch mit. In unserer Region gibt es genug Sonnenstunden, um eine Photovoltaikanlage wirtschaftlich zu betreiben.
Ein Merkblatt zu Vergütung von Strom aus Photovoltaikanlagen nach EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) steht auf der rechten Seite zum Download bereit.

Auf dem Foto sind Häuser mit Photovoltaikanlagen abgebildet.

Günstiges Förderprogramm für Ihre Photovoltaik-Anlage

Die Partnerbanken Mainzer Volksbank eG und Sparkasse Mainz beantragen für Sie das zinsgünstige Förderprogramm »Erneuerbare Energien« der KfW und die Photovoltaik Versicherung. Die Zinsen und Tilgungsleistungen für das Darlehen übernimmt dann die Einspeisevergütung Ihres Solarstroms. Selbst bei einer vollständigen Finanzierung verbleibt so in der Regel im Jahresdurchschnitt kein zusätzlicher Aufwand, Ihre Anlage trägt sich also von selbst. Im optimalen Fall kann das Darlehen schon nach etwa 13 Jahren komplett getilgt sein. Die restlichen 7 Jahre mit fester Einspeisevergütung bringen Ihnen dann einen zusätzlichen Ertrag für die Haushaltskasse.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Weitere Informationen erhalten Sie bei den Partnerbanken und im Internet unter: www.kfw-foerderbank.de


Ihre Ansprechpartner:

Allgemeine Informationen
Landeshauptstadt Mainz
ui - Umweltinformationszentrum
Telefon: 0 6131/12 2121
umweltinformation@stadt.mainz.de

Technische Details/Angebotsanfragen
Stadtwerke Mainz AG
Telefon: 0 6131/12 6049
photovoltaik@stadtwerke-mainz.de

Informationen zur Finanzierung
Mainzer Volksbank eG
Abteilung Öffentliche Finanzierungshilfen
Telefon: 0 6131/204 68 11

Sparkasse Mainz
Immobilien Center
Telefon: 0 6131/200 249

Eine Initiative der Stadt Mainz mit ihren Partnern:

Stadtwerke Mainz AG
SCHOTT Solar
Mainzer Volksbank eG
Sparkasse Mainz
Handwerkskammer Rheinhessen Mainz
Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen