Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Cuvée-Vinothek
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Freizeit & Sport
  2. Essen und Trinken
  3. mainzMagazin empfiehlt
  4. Eisgrub-Bräu - 1. Mainzer Gasthausbrauerei

Eisgrub-Bräu - 1. Mainzer Gasthausbrauerei

Das hausgebraute, naturtrübe Bier allein ist schon Grund genug, die urige Gastwirtschaft in der Altstadt aufzusuchen. Dieser Ansicht waren auch schon Herr Gorbatschow und Herr Genscher bei einem gemeinsamen Aufenthalt in Mainz und kehrten kurzerhand - und sehr zur Freude der übrigen Gäste - ins Eisgrub-Bräu ein.

Bis zur Entwicklung der Eismaschine waren hier die Eiskeller der Stadt. Im zweiten Weltkrieg dienten die Räumlichkeiten als Luftschutzraum, später kurze Zeit als Weinlager. 1989 eröffnete in den denkmalgeschützten Gewölbekellern von 1872 die 1. Mainzer Gasthausbrauerei.

Wer im rustikalen Ambiente zwischen alten Holzfässern und riesigen, glänzenden Bottichen und Pfannen ein Eisgrub genießen möchte, hat die Wahl zwischen dem hellen Märzenbier und dem dunklen Pils. Für die Qualität des Produktes verbürgt sich Braumeister Burkhardt Kühn, der vor den Augen der Gäste Woche für Woche 2000-3000 Liter Bier braut. "Vier Wochen muss das Jungbier anschließend noch lagern, bevor es die richtige Reife hat und als frisches Eisgrub aus den Zapfhähnen fließen kann", erzählt der Meister begeistert, der Interessierte in fast täglichen, kostenlosen Führungen in die Kunst des Brauens einführt.

Zu guter Letzt sei noch erwähnt: Nicht nur des Bieres, sondern auch des guten und sehr preiswerten Frühstücksbuffets wegen geht man in Mainz sehr gern ins Eisgrub-Bräu.

Besucherinformation

Eisgrub-Bräu
Weißliliengasse 1a
55116 Mainz
Telefon: +49 6131 221104
infoeisgrubde
www.eisgrub.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 11.30 bis 24 Uhr
Freitag und Samstag: 11.30 Uhr bis 1 Uhr
Sonntag 11.30 Uhr bis 24 Uhr