Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Freizeit & Sport
  2. Feste und Veranstaltungen
  3. Veranstaltungskalender für Mainz
, 20:00 Uhr

37. Uni im Rathaus: Entscheiden Medien Wahlen?

© Landeshauptstadt Mainz
© Landeshauptstadt Mainz

Politik in der Mediengesellschaft

2. Termin der Vortragsreihe "Universität im Rathaus: Mensch und Medien"

Medien sind allgegenwärtig. Beeinflussen sie also auch, wie wir die Welt sehen? Was wir denken, wissen, glauben oder fühlen und wie wir handeln? Und wenn ja, auf welchem Wege passiert das? Welche Rolle spielen Medien für die Demokratie? Schaffen sie eine tolerantere Gesellschaft? Gibt es tatsächlich so etwas wie die "Lügenpresse"?

Ist der Journalismus in einer Vertrauenskrise? Verändern Google und Co. die Meinungsvielfalt? Wie kann erfolgreiches Aufwachsen im "always on"-Zeitalter gelingen? Die Vortragsreihe "Mensch und Medien" im Rahmen von "Universität im Rathaus" widmet sich diesen und weiteren Fragen und gibt Einblick in das komplexe Wechselspiel von Menschen, Medien und Gesellschaft.

Zum Thema des Vortrags:

Immer weniger Wähler fühlen sich längerfristig einer bestimmten politischen Partei verbunden. Wechselwählerinnen und -wähler machen ihre Wahlentscheidungen vermutlich in erheblichem Maße von den Informationen abhängig, die sie im Laufe des Wahlkampfs erhalten. Die mit Abstand wichtigsten Quellen solcher Informationen sind Fernsehnachrichten, Tageszeitungen und zunehmend auch Online-Medien.

Man kann folglich annehmen, dass die Art und Weise, wie Medien und Politik berichten, einen Einfluss auf die Urteilsbildung und Entscheidungsfindung der Wählerinnen und Wähler hat. Zugleich stellt sich aber auch die Frage nach dem Einfluss der Politik auf die Medienberichterstattung. Mit welchen Mitteln versuchen Politikerinnen und Politiker, Medienaufmerksamkeit zu erzielen?

Soziale Medien wie Twitter und Facebook geben Politikerinnen und Politikern schließlich auch die Möglichkeit, die Wählerinnen und Wähler direkt anzusprechen. Hiervon profitieren vor allem populistische Parteien, die in den klassischen Massenmedien kaum mit positiver Berichterstattung rechnen können. Mit welchen Strategien versuchen Politikerinnen und Politiker hier, Wählerstimmen zu gewinnen? Wie erfolgreich sind sie dabei? Kann man Wahlen überhaupt an klassischen Massenmedien vorbei gewinnen?

Referent:
Prof. Dr. Marcus Maurer, Institut für Publizistik

Veranstalter:
"Universität im Rathaus" ist ein gemeinsames Projekt der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Landeshauptstadt Mainz in Kooperation mit der Allgemeinen Zeitung.

Termine

  • Dienstag, 28. November 2017
    Gefangen in der Filterblase? Risiken algorithmenbasierter Informationsnutzung
  • Dienstag, 16. Januar 2018
    Medienvertrauen - Erosion eines Grundpfeilers unserer Demokratie?
  • Dienstag, 30. Januar 2018
    Always on? Chancen und Risiken des Aufwachsens mit neuen Medien
  • Dienstag, 20. Februar 2018
    Wie beeinflusst die Finanzierung der Medien in Zukunft die Inhalte?

Veranstaltungsort

Rathaus, Ratssaal
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz

Preise

Freier Eintritt