Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Freizeit & Sport
  2. Feste und Veranstaltungen
  3. Veranstaltungskalender für Mainz
-

Ausstellungsreihe "Kunst im Abgeordnetenbüro"

© Miki Lin
© Miki Lin

Eröffnung am Dienstag, 21. November 2017, 19.30 Uhr

Grußwort: Thorsten Schäfer-Gümbel,
MdL Hessen, Bundesvorsitzender des Kulturforums der Sozialdemokratie

Einführung: Prof. Jens Gussek,
Leiter des Instituts für Künstlerische Keramik und Glas (IKKG)
der Hochschule Koblenz, Campus Höhr-Grenzhausen

Special Guest: Mio Tamayama
Die Kontrabassistin studiert in Mainz, war 2016 Hauptstipendiatin der ZIRP RLP, ist Stellvertretende Solo-Kontrabassistin des Philharmonieorchesters Plauen-Zwickau (Theater Plauen-Zwickau) und hat schon Erfahrungen mit großen Orchestern gemacht, unter anderem hat sie mit der Orchesterakademie des Münchner Rundfunkorchesters und der Orchesterakademie des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg gespielt.

Ausstellungsdauer:
21. November 2017-12. Januar 2018
Mo bis Fr, von 9.00 bis 18.00 Uhr, und nach Vereinbarung

***

Miki Lin, geboren 1986 in New York, aufgewachsen in Tokio, arbeitet in Berlin, hat Freie Kunst am Institut für Künstlerische Keramik und Glas an der Hochschule Koblenz studiert und ihr Studium 2015 mit dem Masterabschluss beendet. Davor studierte sie an der Musashino Art University in Tokio, an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und für ein Jahr als Gasthörerin an der Universität der Künste Berlin. Sie hat 2017 den Förderpreis des Emmy-Roeder-Preises des Landes Rheinland-Pfalz gewonnen.

Miki Lin sagt zu ihren Arbeiten:
"Sprache ist einer der gängigsten und mächtigsten Wege zur Kommunikation. Sie lässt die Wirklichkeit real erscheinen. Durch die Sprache entsteht Wissen. Lesen und Schreiben bleiben wichtige Fähigkeiten, die zur Teilhabe ermächtigen. Durch das Verändern von Texten versuche ich, Zuschreibungen zu lösen und zu enträtseln, die fest in unserem Bewusstsein verankert sind. Zeichnen von abstrahierten und unlesbaren Texten öffnet die Möglichkeit für andere Perspektiven, die das Potenzial besitzen, Wirklichkeit flüssig und verhandelbar zu machen."

Veranstaltungsort

Abgeordnetenhaus des Landtages
Kaiser-Friedrich-Str. 3
55116 Mainz

Veranstalter

Manfred Geis, MdL, Kunst im Abgeordnetenbüro
Kaiser-Friedrich-Str. 3
55116 Mainz