Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Freizeit & Sport
  2. Feste und Veranstaltungen
  3. Veranstaltungskalender für Mainz
, 16:00 Uhr

Lernwelt Kino 2018 im Capitol

© Twentieth Century Fox
© Twentieth Century Fox

Vorpremiere von "Three Billboards outside Ebbing, Missouri"

Kurz vor dem Kinostart bietet die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz mit freundlicher Unterstützung von Twentieth Century Fox als Vorpremiere den Film "Three Billboards outside Ebbing, Missouri" mit anschließender Diskussionsrunde im Mainzer Filmpalast Capitol an. Die Amerikaexpertin Priv.-Doz. Dr. Margit Peterfy, Karls-Universität Heidelberg, und Julian Schroeder, Projektpartner AlleWeltKino und Geschäftsführer des Weltladens Unterwegs, diskutieren mit dem Publikum.
Kinostart ist am Donnerstag, 25. Januar 2018 im Verleih von Twentieth Century Fox.

***
Der Film (115 Min.)
Vor sieben Monaten wurde Mildred Hayes' Tochter Angela in der kleinen Gemeinde Ebbing, Missouri vergewaltigt, ermordet und verbrannt. Mildred, gespielt von Oskarpreisträgerin Frances McDormand ist wütend wie am ersten Tag, da ihrer Meinung nach die Polizei nichts tut um den Mörder zu finden. Sie mietet drei Werbetafeln (Billboards) am Ortsausgang. Ihre deutliche Kritik an Sheriff Bill Willoughby (Woody Harrelson) bleibt nicht ohne Folgen, Hilfssheriff Jason Dixon (Sam Rockwell) fühlt sich persönlich angegriffen und das Leben in Ebbing gerät außer Kontrolle.

Die anfangs klar erscheinenden moralischen Linien werden im Verlauf des Films immer grauer.
Martin McDonaghs sechsmal für die Golden Globes nominierter Film, zu dem er auch das Drehbuch schrieb, ist tiefschwarze Komödie und spannungsgeladenes Drama mit ätzendem Sozialkommentar. Neben Oskarpreisträgerin Frances McDormand (Fargo), Woody Harrelson (Natural Born Killers, Larry Flint, True Detective) und Sam Rockwell (Confessions of a Dangerous Mind) sind Peter Dinklage (Game Of Thrones), Abbie Cornish (Candy, Bright Star) und John Hawkes (Deadwood) dabei.

***
Lernwelt Kino
bietet mit der Diskussion die Einordnung eines Films in einen größeren historisch-politisch-gesellschaftlichen Zusammenhang. Die LpB knüpft damit an ihre Reihe Lernwelt Kino - Der politische Film an, die von 1994-2017 bei 8 Diskussionsrunden u.a. Horst Buchholz, Volker Schlöndorff und Kai Wiesinger als Gäste hatte.

Hinweis

Eine Anmeldung ist nötig: anmeldung@politische-bildung-rlp.de

Veranstaltungsort

Capitol Kino Mainz
Neubrunnenstraße 9
55116 Mainz

Veranstalter

Landeszentrale für politische Bildung RLP
Am Kronberger Hof 6
55116 Mainz