Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Freizeit & Sport
  2. Feste und Veranstaltungen
  3. Veranstaltungskalender
, 19:30 Uhr
Zum letzten Mal

Deportation Cast

© Andreas Etter
© Andreas Etter

Von Björn Bicker

„In Zeiten, in denen das Mittelmeer zum Massengrad wird und täglich Menschen den Weg nach Europa suchen, um, wenn sie denn lebend angekommen sind, eventuell wieder zurück geschickt zu werden, ist das ein wichtiges Stück. Nicht nur für Jugendliche.“, Frankfurter Neue Presse

Wie erklärt man seinen Schüler*innen, wenn plötzlich einer in der Klasse fehlt? Jemand vom einen auf den anderen Tag in ein Flugzeug gesetzt und abgeschoben wurde? Elvira und ihrer Familie ist das passiert, obwohl sie der verfolgten Minderheit der Roma angehören, obwohl der Vater krank ist, obwohl Elvira und ihr Bruder in Deutschland aufgewachsen sind. Im Kosovo, wo sie nun leben, verstehen sie nicht einmal die Sprache. In Deutschland suchen Elviras Lehrerin, ihr Freund und dessen Familie nach Antworten. Warum hat niemand etwas getan, um die Abschiebung zu verhindern? Die Sachbearbeiterin der Ausländerbehörde, der Arzt, der die Flüge begleitet: Sie alle konstatieren nur nüchtern die Alltäglichkeit des Unfassbaren.
Das 2012 mit dem deutschen Jugendtheaterpreis ausgezeichnete Stück von Björn Bicker ist im besten Sinne aufklärerisch ohne dabei moralisierend oder anklagend zu sein.

Veranstaltungsort

Staatstheater Mainz - Glashaus
Gutenbergplatz 7
55116 Mainz

Veranstalter

Staatstheater Mainz
Gutenbergplatz 7
55116 Mainz

Verkaufsstellen

Theaterkasse

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'