Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Freizeit & Sport
  2. Feste und Veranstaltungen
  3. Veranstaltungskalender
, 11:00 Uhr

Entartet oder Exil - Künstler in der Zeit des Nationalsozialismus

© Wilhelm Lehmbruck, Große Kniende, 1911, Foto: GDKE RLP, Landesmuseum Mainz (Ursula Rudischer)
© Wilhelm Lehmbruck, Große Kniende, 1911, Foto: GDKE RLP, Landesmuseum Mainz (Ursula Rudischer)

Während der Zeit des Nationalsozialismus wurden zahlreiche Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern aus öffentlichen Sammlungen entfernt. Ein Teil dieser Werke wurde 1937 in der Feme-Ausstellung „Entartete Kunst“ in München gezeigt. Zu diesen Exponaten zählte auch eine Fassung der „Großen Knienden“ von Wilhelm Lehmbruck aus dem Jahr 1911. Heute steht diese bedeutende Skulptur im Landesmuseum Mainz und bildet dort den Blickpunkt der Sammlung moderner Kunst.

 

In ihrem Rundgang durch die Sammlung der Moderne zeigt Dr. Sabine Mertens als „entartet“ beschlagnahmte Werke wie die „Große Kniende“, aber auch Werke von Künstlern, die mit Berufsverbot belegt wurden, ins Exil gingen oder in der „inneren Emigration“ heimlich weitermalten.

Eine Führung anlässlich des Tags des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.

Veranstaltungsort

Landesmuseum Mainz
Große Bleiche 49-51
55116 Mainz
Telefon: 06131-28570

Veranstalter

Landesmuseum Mainz
Große Bleiche 49-51
55116 Mainz

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'