Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Freizeit & Sport
  2. Feste und Veranstaltungen
  3. Veranstaltungskalender
- , 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellung Between Us

© Kunsthalle Mainz
© Kunsthalle Mainz

Laufzeit: 15/03/19—16/06/19

Eröffnung: Donnerstag, 14/03, 19.30 Uhr

Dance
Science
Art

Staatstheater
Hochschule
Kunsthalle
Mainz

Dieses Projekt wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.

Künstler*innen:
Tim Etchells
Sissel Tolaas
Tamara Grcic
Søren Lyngsø Knudsen
Žilvinas Kempinas
Isabel Lewis


Between Us ist ein interdisziplinäres Projekt, das Bildende Kunst, Tanz, digitale Tanzforschung und -vermittlung über Fragestellungen des Austauschs von Informationen und Wissen zusammenbringt. Die Basis dieser Kooperation bildet die Choreografie Effect des finnischen Choreografen Taneli Törmä, die er mit fünf Ensemblemitgliedern von tanzmainz für Between Us entwickelte. Mit Hilfe von Motion-Capture-Verfahren wurden die Bewegungen der Tänzer*innen vom Forschungsprojekt Motion Bank der Hochschule Mainz aufgezeichnet und in abstrakte Datenströme umgewandelt. Mit einer vollständigen Dokumentation der sechswöchigen Entwicklungsphase des Stücks, zusätzlich erfassten Hintergrundinformationen sowie der Aufzeichnung mehrerer Durchläufe, ist der Entstehungsprozess von Effect vermutlich der am besten dokumentierte weltweit. Tanz und Choreografie bilden die Arbeitsgrundlage für sechs internationale Gegenwartskünstler*innen. Tim Etchells, Tamara Grcic, Žilvinas Kempinas, Søren Lyngsø Knudsen, Isabel Lewis und Sissel Tolaas schufen von dem Quellmaterial inspiriert neue Werke.

Welche Konzepte lassen sich von einer in die andere Disziplin übertragen und was reflektiert von dort zurück? Wie können choreografische Strukturen und deren Digitalisierung Einfluss auf die Bildende Kunst nehmen? Welcher Mittel, welcher Sprache bedarf es, um diese Übertragung zu ermöglichen? In drei Disziplinen, drei Ansätzen, drei ästhetischen Formaten geht Between Us der Übertragung und der Umwandlung von Informationen nach. Dies geschieht auf struktureller, aber ebenso auf inhaltlicher Ebene. Das Projekt bildet nicht nur Übermittlungsprozesse und die permanente Neuformulierung von Informationen ab, sondern auch, was übrig bleibt, wenn ein Motiv verschiedene Münder, Ohren, Köpfe, Körper, aber auch Gattungen durchläuft und was mit den einzelnen Sparten innerhalb interdisziplinärer Kooperationen passiert. Anhand der Verzahnung von Kunst, Wissenschaft und Tanz wird deutlich, wie komplex Informationen und deren Übermittlungsverfahren sind. So spielt auch in Between Us wie in allen Austauschprozessen die individuelle Wahl und die Gewichtung eine entscheidende Rolle. Rhythmus, Tempo, Distanz, Bewegungsart, -sequenz oder -komposition sind nur einige Elemente der Choreografie, die von den bildenden Künstler*innen in ihren Werken aufgegriffen und transformiert wurden.

In der Kunsthalle Mainz verbinden sich Produktion und Ausstellung, Prozess und Aufführung, Erfassung und Vermittlung. So ist ein Parcours entstanden, der die Besucher*innen durch Visualisierungen und Analysen in Installationen, Soundarbeiten und partizipatorische, multisensorische Settings hineinführt. Die Kunsthalle Mainz zeigt und öffnet einerseits den Prozess und die Ergebnisse einer einzigartigen Zusammenarbeit, bildet andererseits einen lebendigen Ort des Erfahrens und Erforschens.

Veranstaltungsort

Kunsthalle Mainz
Am Zollhafen 3-5
55118 Mainz

Veranstalter

Kunsthalle Mainz
Am Zollhafen 3-5
55118 Mainz

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'