Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Tourismus
  2. Sehenswertes
  3. Parks und Grünanlagen
  4. Volkspark

Freizeitgelände für Groß und Klein

Ein großes grünes Freizeitgelände mit Liegewiesen, altem Baumbestand, Abenteuerspielplatz, Basketballfeld, Wasserspielplatz, Boulebahnen, Tischtennisplatten, Rollschuhbahn, Minigolfplatz, Café und Grillplätzen – das alles macht den Volkspark für Mainzerinnen und Mainzer aber auch für Besucherinnen und Besucher interessant.

Das Parkgelände ist beliebter Treffpunkt zum Picknicken, Sport treiben oder um gemeinsam ein kühles Bier im Biergarten zu genießen. Eine ganz besondere Attraktion, die vor allem Kinderherzen höher schlagen lässt, ist die Mini-Eisenbahn, die den ganzen Tag im Park ihre Runden dreht.

2012 wurde die Aufwertung des Volksparks durch das "Tal der Stauden", die Baumbepflanzung und die Begrünung von Wegen und Flächen abgeschlossen und vervollständigte diesen Ort der Ruhe und Erholung.

Während der Sommerferien trifft man sich zum Familien-Jazz-Picknick. Bei Live Jazz-Musik und Kinderprogramm wird dann auch gegrillt.
Das an den Stadtpark angrenzende Gelände ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Parkplätze und behindertengerechte öffentliche Toiletten sind vorhanden. Wenn Sie einen Grillplatz nutzen möchten, melden Sie sich bitte beim Grün- und Umweltamt an.

Der Volkspark im Wandel der Zeit

Anders als der Stadtpark war das Gelände des Mainzer Volksparks jahrhundertelang ein Teil der großen Festungsanlage Mainz. So stand hier einst das mächtige Fort Weisenau, welches diesen Teil der Mainzer Wallanlage verstärkte und gegen Angriffe von außen schützte.

Erst nach dem Ersten Weltkrieg wurde mit dem Versailler Vertrag von 1919 das Ende der Festung Mainz besiegelt. Aufgrund der Vertragsbestimmungen mussten alle Festungsanlagen zerstört werden. Die französische Besatzungsmacht, die nach der Niederlage des Deutschen Reiches das südliche Rheinland besetzte, zog auch in die ehemalige Festungsstadt Mainz ein. Die Bastionen und Forts des 17. und 18. Jahrhunderts wurden zum Teil noch als Übungsgelände für die französischen Soldaten genutzt. Militärisch waren diese Festungswerke nämlich nutzlos, so dass sie nicht sofort dem Abriss zum Opfer fielen.

Nach dem Abzug der Franzosen konnte damit begonnen werden, die frei gewordenen Flächen der Stadt umzugestalten. Dringend benötigte Erholungsmöglichkeiten für das enge Mainz wurden geschaffen. So entstand auf dem Gelände des ehemaligen Forts Weisenau 1935 der Mainzer Volkspark mit einer Größe von circa 14 Hektar.

Zur 2.000 Jahrfeier der Stadt Mainz wurde 1962 der im Krieg stark zerstörte Park neu gestaltet und durch einen Fußgängersteg mit dem Stadtpark verbunden.

Attraktionen Volkspark


Standort

55130 Mainz-Weisenau, angrenzend an den Mainzer Stadtpark, Zugang über "Göttelmannstraße"

Anfahrt

Haltestelle "Volkspark", Linien 62, 63, 92

Öffnungszeiten

Volkspark jederzeit frei zugänglich

Kontakt

Landeshauptstadt Mainz
67- Grün- und Umweltamt
Geschwister- Scholl- Str. 4, Bau B
55131 Mainz
Telefon: +49 6131 12-2850
gruen-umweltamtstadt.mainzde