Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Fröhliche Mädchen und Jungs (2007.
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Leben & Arbeit
  2. Alt und Jung
  3. Kinder und Jugendliche
  4. Veranstaltungen für Kinder
, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr

Konzert des Landesjugendorchesters

© Stephan Presser Photography
© Stephan Presser Photography

Programm:
Edward Elgar Sospiri op. 70
Edward Elgar Konzert für Violoncello und Orchester op. 85
Antonín Dvořák Sinfonie Nr. 9 op. 95 e-Moll »Aus der Neuen Welt«

Christoph Eberle – Dirigent
Benedict Kloeckner – Violoncello

Sa., 14. Oktober 2017, 19.30 Uhr, Alte Lokhalle Mainz

In seiner diesjährigen Herbst-Arbeitsphase spielt das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz unter der Leitung des österreichischen Dirigenten Christoph Eberle Werke von Edward Elgar und Antonín Dvorák. Als Solist konnte der junge Ausnahmekünstler Benedict Kloeckner aus Koblenz gewonnen werden.

Das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz (LJO) gehört seit vielen Jahren zu den jungen Spitzenorchestern Deutschlands. Nach intensiven Proben während der zweiwöchigen Arbeitsphase in der Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz freut sich das Orchester auf die Alte Lokhalle, einen neuen attraktiven Spielort in Mainz. Wo früher Lokomotiven gewartet wurden, erklingt nun sinfonische Musik.

In der ersten Konzerthälfte spielt das unter dem Dach des Landesmusikrats stehende Ensemble zwei Kompositionen des britischen Komponisten Edward Elgar. Neben dem Adagio für Streichorchester und Harfe »Sospiri« wird auch das berühmte Cellokonzert zu hören sein. Als Solist konnte der junge, erfolgreiche Rheinland-Pfälzer Benedict Kloeckner gewonnen werden, der weltweit mit erstklassigen Orchestern wie dem Royal Philharmonic Orchestra London, der Deutschen Staatsphilharmonie oder dem russischen und dem polnischen Staatsorchester konzertiert.

Im zweiten Teil des Konzerts erklingt Antonín Dvoráks Symphonie Nr. 9, die während des USA-Aufenthalts des Komponisten entstanden ist und daher den Beinamen »Aus der neuen Welt« trägt. Die fremde Kultur und die neuartigen Eindrücke der USA inspirierten den Komponisten zu seinem heute beliebtesten Werk, das amerikanische und böhmische Elemente miteinander verbindet.

Die Konzerte stehen unter der musikalischen Leitung des österreichischen Dirigent Christoph Eberle, Gründer und Leiter der internationalen »4 Länder Jugendphilharmonie«. Sein musikalischer Weg führte ihn auch auf die ganz großen Bühnen wie die Wiener Staatsoper, die Semperoper Dresden oder die Hamburger Staatsoper und zu Orchestern wie die Philharmonia London, die New Zealand Symphony oder das Florida Philharmonic Orchestra.

Tickets gibt es ab 15,– Euro zzgl. Gebühren (ermäßigt 10,– Euro) online unter www.reservix.de, telefonisch unter der Hotline 0180 – 60 50 400 und bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ljo-rp.de.

Hinweis

Landesjugendorchester spielt »Sospiri« und das Cellokonzert von Edward Elgar sowie die Sinfonie Nr. 9 »Aus der Neuen Welt« von Antonín Dvořák. Solist ist Benedict Kloeckner.

Veranstaltungsort

Alte Lokhalle
Mombacher Straße 78-80
55122 Mainz

Veranstalter

Landesmusikrat Rheinland-Pfalz e.V.
Kaiserstraße 26-30
55116 Mainz

Preise

Kategorie I
Tickets17,70
Ermäßigt10,00