Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Leben & Arbeit
  2. Arbeit und Beruf

Arbeitsmarkt in Mainz

Fachkräfteoffensive

Wer kann die Arbeit von morgen leisten? Welche sind die Engpassberufe? Wie können die großen Potenziale, insbesondere der Älteren und Frauen, weiter mobilisiert werden? Mehr dazu erfahren Sie im gemeinsamen Portal der Bundesministerien für Arbeit und Soziales sowie für Wirtschaft und Technologie und der Bundesagentur für Arbeit unter www.fachkräfte-offensive.de.


Fachkräfteforum Mainz

Das Projekt Fachkräfteforum Mainz soll kleinen und mittleren Unternehmen helfen, ihren Fachkräftebedarf zu ermitteln. Gemeinsam mit den regionalen Arbeitsmarktakteuren sollen Maßnahmen entwickelt werden, um dem prophezeiten Fachkräftemangel entgegenzuwirken.


QualiScheck - Fit durch Weiterbildung

Neu: Mit bis zu 600 Euro unterstützt das Land Rheinland-Pfalz die berufliche Weiterbildung. Beschäftigte ab 45 Jahren können mit dem QualiScheck finanzielle Unterstützung erhalten. Gefördert werden berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, die Kenntnisse, Fähigkeiten und Praxis vermitteln. Weitere Infos zum QualiScheck unter www.qualischeck.rlp.de.


Ausbildung: Start zum Planeten "Beruf"

Welche Berufe könnten interessant sein? Welche Talente habe ich? Und wie ist das mit einer Ausbildung? Antworten auf diese Fragen finden Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer unter www.planet-beruf.de. Ein Angebot der Agentur für Arbeit, unterstützt durch Oliver Pocher.


Ausbildung: Übergang Schule Beruf ÜSB ... den Anschluss finden!

Gemeinsam wollen Schulen, Betriebe, Kammern und Jugendberufsagenturen Jugendlichen helfen, ihren Weg von der Schule in den Beruf möglichst nahtlos zu finden. Das "Regionale Übergangsmanagement Schule - Beruf (ÜSB)" ist ein Projekt der Arbeitsmarktförderung der Landeshauptstadt Mainz. Weitere Informationen finden Sie unter www.uesb-mainz.de.


Kommunale Weiterbildungsberatung: Bildungsberatung und Bildungsprämie

Kostenlose Beratung zu beruflichen Laufbahnplanung, Weiterbildung, Bildungsangebote, Bildungsförderung und Bildungsfinanzierung erhalten Sie von der Kommunalen Weiterbildungsberatung. Die Beraterin informiert zudem über die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiierte Bildungsprämie und stellt die Gutscheine in Mainz aus. Weitere Informationen zur Beratungsstelle, Öffnungszeiten und Bildungsprämie.


Pflegeberufe: Wegweiser für Ausbildung und Studium in Mainz

Menschen zu pflegen ist eine interessante, vielseitige, den Menschen zugewandte und zukunftsorientierte berufliche Tätigkeit. Wer sich für einen Pflegeberuf entscheidet, braucht eine qualitativ hochwertige Ausbildung.

Mainz bietet für die Berufsgruppe der Alten- und Krankenpflege ein breites Spektrum an Ausbildungs- und Studienangeboten, deren praktischer Teil in den Einrichtungen der Pflege in Mainz oder im Landkreis Mainz-Bingen erfolgt. Weitere Informationen unter www.alltagsheld-sei-dabei.de.


Erziehungsfachkräfte: Aktuelle Stellenangebote

Sind Sie Erzieherin oder Erzieher oder möchten Sie Ihr Anerkennungsjahr ableisten? Die Landeshauptstadt Mainz hat die passende Aufgabe für Sie und freut sich jederzeit auf Ihre Bewerbung! Hier finden Sie unsere allgemeine Ausschreibung und aktuelle Stellenangebote.


Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen

Das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands gemeinnütziger e. V. (CJD) unterstützt Frauen beim beruflichen Wiedereinstieg nach der Familienphase. www.cjd-rheinhessen.de

Adresse

Herr Horst Maus
Leitung der Beschäftigungs- und Arbeitsmarktförderung, Beauftragter für AKK-Angelegenheiten
Rathaus
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-3633
Telefon
+49 6131 12-3634
Telefon
+49 6131 12-3634
E-Mail
Horst.Mausstadt.mainzde

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle: Rheingoldhalle/Rathaus
Linien: 28, 54, 55, 56, 57, 60, 61, 68, 70, 71, 90, 91, 99

Barrierefreier Zugang
Rollstuhlgerechtes WC
Menschen zu pflegen ist ein interessantes Berufsfeld. Sandor Kacso - Fotolia.com
1 / 1