Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Leben & Arbeit
  2. Bürger aktiv
  3. Stadtleitbild
  4. Soziales, Jugend und Gesundheit

Soziales, Jugend und Gesundheit

Unsere Ziele:

  • Ein "Barrierefreies Mainz" gestalten.
  • Aufeinander zugehen können, sich ohne Schranken begegnen und angstfrei bewegen können durch "barrierefreies" Denken, Planen, Wohnen und Leben, durch das Schaffen von Freiräumen für Menschen in Mainz.
  • Ein soziales und gerechtes Mainz fördern.
  • Gleiche Lebenschancen für alle in Mainz lebenden Menschen schaffen, um dem Einzelnen und seinen Bedürfnissen gerecht zu werden, um Ausgrenzung oder Benachteiligung durch Geschlecht, Alter, Behinderung, durch ethnische oder religiöse Zugehörigkeit, durch Erwerbslosigkeit oder Armut zu verhindern.
  • Die Versorgung mit adäquatem Wohnraum für alle in Mainz lebenden Menschen sichern.
  • Bildung und Ausbildung sowie Arbeit und Existenzsicherung für alle in Mainz lebenden Menschen gewährleisten.
  • Die Gleichstellung von Frau und Mann durch Aufhebung der Geschlechterhierarchie und der geschlechtsspezifischen Ungleichbehandlung im öffentlichen Bereich umsetzen und im privaten Leben fördern.
  • Gewalt zwischen Menschen, insbesondere gegen Frauen und Kinder, abbauen und ächten, unentgeltliche Opferhilfe gewährleisten, Prävention und Angebote zur Bewusstseins- und Verhaltensänderung von Tätern verstärken.
  • Die Zusammenarbeit gesellschaftlicher Gruppen und Organisationen sowie engagierter Einzelner zum Erhalt solidarischen Handelns und sozialer Gerechtigkeit fördern und das gute soziale Klima in Mainz weiterentwickeln.
  • Einem "Interkulturellen Mainz" Zukunft bieten.
  • Interkulturelle Offenheit und Kompetenz, das Aufeinander-Zugehen und das Miteinander-Leben fördern.
  • Das Interesse an anderen Kulturen wecken und entwickeln sowie den wechselseitigen Respekt zwischen unterschiedlichen Kulturen fördern.
  • Die Gleichstellung von Menschen, die aus einer uns fremden Kultur nach Mainz kommen, durch Abbau von Diskriminierung und durch Maßnahmen zur Verständigung und Rücksichtnahme auf Unterschiede in den Kulturen fördern.
  • Ein kind-, jugend- und familiengerechtes Mainz ausbauen.
  • Eine offene, engagiert-kritische und handlungsfähige junge Generation frühzeitig für die eigene Lebensorientierung und für eine demokratische, gleichberechtigte Gesellschaft mit öffentlichen Mitteln und Angeboten unterstützen.
  • Kindern und Jugendlichen mehr wohnungsnahe Spielräume bieten, Orte der Begegnung schaffen, um Lebensbewältigung miteinander zu lernen, Freiräume lassen für das Neue, das Andere, das Paradoxe der Jugend.
  • Eine ihrer Entwicklung entsprechende Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in ihrem Lebensraum ermöglichen; ihre Interessen wecken, ihr Bewusstsein für ihr eigenes Leben und unsere Welt schulen, ihre Kreativität und ihr Mitmachen fordern und fördern.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'