Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Leben & Arbeit
  2. Stadtteile
  3. Hechtsheim

Mainz-Hechtsheim

"Hexem" nennen die alteingesessenen Hechtsheimer liebevoll ihren Stadtteil, der 808 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. Im Sommer 1969 wurde er unter dem Namen Mainz-Hechtsheim nach Mainz eingemeindet.

Hechtsheim hat trotz seiner Größe den Ortskern eines rheinhessischen Bauerndorfes bewahrt. Mit seinen gewundenen und sich gabelnden Straßen, seinen Sackgassen und heimeligen Wegen, seinen Höfen und Gebäuden aus drei Jahrhunderten hat es seine Vertrautheit und Identität nicht verloren. Im alten Ortskern befindet sich auch das alte Rathaus mit dem wohl ältesten Hechtwappen über der Tür.

In den 1960er-Jahren nahm der wirtschaftliche Aufschwung Hechtsheims mit der Anlage eines Gewerbegebiets Konturen an: Heute ist es das größte Gewerbegebiet in Mainz. Auf über 100 Hektar finden neben diversen Medienunternehmen gerade auch Forschungs- und IT- Firmen ihren Platz.
Attraktiv ist der Standort aufgrund der optimalen Verkehrsanbindung. Der Autobahnring mit Anschlussstelle bietet schnellen Zugang zu den Verkehrskanälen ins Rhein-Main-Gebiet. Und so könnte das Motto Hechtsheims lauten: Traditionen pflegen und gleichzeitig in die Zukunft schauen. Denn neben zunehmender Gewerbeansiedlung ist der Stadtteil durch Landwirtschaft und Weinbau geprägt

Wer mehr über die Jahrhunderte alte Weinbautradition wissen möchte, kann sich auf dem Weinbaulehrpfad, der sich in der Hechtsheimer Lage "Am Kirchenstück" befindet, auf unterhaltsame Weise darüber informieren. Die Kombination aus urbaner Struktur mit der beschaulichen ländlichen Seite macht das besondere Flair Hechtsheims aus. Dies kommt vor allem dem Zusammenleben von Alteingesessenen und Zugezogenen zu gute.

Die Stadtteilfeste, wie das traditionelle Hechtsheimer Weinfest "Am Kirchenstück" oder die Winzertage, fördern die Gemeinschaft. Ein aktives Vereinsleben führt Jung und Alt zusammen.

Hinweis

In einigen Stadtteilen werden private Internetseiten angeboten. Dort erhalten Sie weitere Informationen zum Leben vor Ort. Die Stadt Mainz übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität dieser Informationen jedoch keine Verantwortung.