Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Auskünfte zu Boden, Altlasten, Regenwassernutzung und Versickerung

Bei Bedarf erteilt das Grün- und Umweltamt der Stadt Mainz ausführliche Auskünfte zu Baugrund, Boden, Grund- und Quellwasserverhältnissen an Bauwerber, Architekten, Ingenieurbüros, städtische Ämter und Privatpersonen.

Auskünfte aus dem (Altlasten-)Verdachtsflächenkataster unterliegen dem Datenschutz und dürfen nur an die Grundstückseigentümer, an Bevollmächtigte oder Ämter erteilt werden.

Bei Anfragen von Architekten und Bauherren zu den Möglichkeiten der Regenwassernutzung und Versickerung erfolgt in der Regel der Hinweis auf die Ingenieurgeologische Karte und die Versickerungspotenzialkarte für das Stadtgebiet (beide sind im Grün- und Umweltamt erhältlich). In den meisten Fällen ist jedoch eine Auswertung der Bohrdatenbank erforderlich. Bei umfangreichen Recherchen wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben.

weitere Infos