Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Leben & Arbeit
  2. Grün, Umwelt- und Naturschutz
  3. Luft
  4. Umweltzone
  5. Förderprogramme zur Nachrüstung

Förderprogramme zur Nachrüstung

Staat fördert Partikelfilter und saubere Nutzfahrzeuge
Geldscheine und Münzen
© Fotolia

Partikelfilter

Die Nachrüstung von Diesel-Pkw und leichten Nutzfahrzeugen mit Partikelfiltern wird seit dem 1. Januar 2015 bis zum 31. Dezember 2015 mit 260 Euro Barzuschuss gefördert, solange die finanziellen Mittel ausreichen.

Für Nachrüstungen, die vor dem 1. Januar 2015 durchgeführt wurden, ist die Förderung nach dieser Richtlinie ausgeschlossen. Es wird darauf hingewiesen, dass die Anträge in der Reihenfolge des vollständigen Eingangs der Antragsunterlagen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beschieden werden. Anträge, die nach dem Ausschöpfen der zur Verfügung stehenden Fördermittel eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden. Weitere Informationen bietet der Link "Förderprogramm Partikelfilter".

Welche Fahrzeuge sich mit einem Partikelfilter nachrüsten lassen, lässt sich mit wenigen Klicks über die Schlüsselnummer aus den Zulassungsdokumenten herausfinden (siehe Link unten).

Emissionsarme Nutzfahrzeuge

Die Anschaffung von emissionsarmen Nutzfahrzeugen für den Güterkraftverkehr mit zwölf Tonnen Mindestgewicht wird mit bis zu 6.050 Euro je Fahrzeug bezuschusst. Anträge sind an die Kreditanstalt für Wiederaufbau zu richten. Alle Informationen zum Förderprogramm sind unter dem Link "Anschaffung emissionsarmer Nutzfahrzeuge" zu finden.