Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Mainzer Solarkataster - Strom- und Wärmeerzeugung auf Ihrem Dach

Mainz will Solarstadt werden!

Die Sonnenenergie bietet ein nahezu unerschöpfliches Potenzial für die Erzeugung von Strom und Wärme. Dennoch wird nur ein kleiner Teil der geeigneten Dächer für die Gewinnung von Solarenergie genutzt. Die Unsicherheit von Eigentümern geeigneter Dachflächen ist vor allem in der unübersichtlichen Informationslage zum Thema Photovoltaik begründet.

Mit dem Mainzer Solarkataster können Sie sich mit wenigen Klicks anzeigen lassen, ob die Dachfläche Ihres Gebäudes für eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage geeignet ist.

Ertragsrechner für Photovoltaik

Mit dem integrierten Ertragsrechner kann für jedes Dach die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaik-Anlage berechnet werden. Der Ertragsrechner ist aktualisiert und an die seit Juli 2012 bestehenden neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen angepasst. Zum einen ist es möglich, mit Standard-Daten einen schnellen Überblick zu gewinnen, zum anderen können die Daten auch individuell angepasst werden, um möglichst genaue Prognosen zu treffen. Der Eigenverbrauchsanteil kann ebenfalls berücksichtigt werden, da er gerade bei kleineren Anlagen einen entscheidenden Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit haben kann. Beim Abrufen der Datenabfrage zu einem Gebäude, können Sie auf den Rechner zugreifen.

Informationen zu Ihrem Dach (mögliche Modulfläche, optimaler Stromertrag bei Wirkungsgrad 9 Prozent - Dünnschicht und 15 Prozent - kristallin), die Sie zur Nutzung des Ertragsrechners benötigen, können Sie per E-Mail beim Grün- und Umweltamt abfragen.

Bestehen Bedenken gegen die Veröffentlichung der Daten über das Solarpotenzial Ihres Grundeigentums, können Sie diese per E-Mail oder schriftlich an die unten stehende Adresse aus dem Kataster löschen lassen.

Eine ausführliche Anleitung zum Bedienen des Solarkatasters finden Sie unten im Downloadbereich.

Das Solarkataster wird von der Mainzer Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz gefördert.