Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bestattung
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Neue Grabanlage Weisenau

Weil es so gewünscht ist ...

Naturnahe Ruhestätten auf dem Friedhof in Weisenau

Die Bestattungskultur ist im Wandel. Und das bereits seit einiger Zeit. Ein Trend, dem wir als Eigentümer der Mainzer Friedhöfe, selbstverständlich versuchen, gerecht zu werden. Ein weiteres Beispiel dafür ist das neue Grabfeld auf dem Friedhof in Weisenau. Ausgestattet mit einer automatischen Beregnungsanlage finden sich dort Baum- und Rasengräber, also ausnahmslos naturnahe Ruhestätten.

Eine bewusst getroffene Entscheidung, weil es so gewünscht ist. Das belegen die eigenen Auswertungen und Erfahrungen, genauso wie die direkten Gespräche mit dem Weisenau Ortsbeirat.

"Der direkte Kontakt ist ein absolutes Muss", meint Jeanette Wetterling. "Nur so können wir entsprechend reagieren und unsere Planungen darauf abstimmen“, betont die Vorstandsvorsitzende des Wirtschaftsbetriebs. Dem ist wohl nichts mehr hinzu zu fügen.

Im Detail: Das Grabfeld

  • Größe: 650 m²
  • Grabstätten insgesamt: 246
    davon 112 Baumgräber (64 Wahl-, 48 Reihengräber) und 134 Rasenwahlgräber (80 nur Urne)
  • Bepflanzung: Blaseneschen, Schnurbäume, Papierbirken
  • Sonstiges: Rasengräber nicht parzelliert, sondern durchlaufend; Baumgräber mit Gemeinschaftsdenkmälern (Granit, Namenstafeln aus Glas)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'