Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Wissen im Herzen
HP-Header_Wissen-im-Herzen_2018.jpg
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Wissenschafts-Events
  2. Hidden Zoo

Hidden Zoo: Ein virtueller Zoo für Mainz

Flamingos auf dem Domplatz, Seekühe am Rheinufer, ein Drache im Drususstein: Spaziergänger können in Mainz Tieren begegnen, virtuellen Tieren aus Text und Linie, Farb und Klang.

Ein Projekt mit Studierenden der Hochschule Mainz und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Kuratorium: Holger Reckter, Kerstin Rüther, Anna-Lisa Schönecker.

Sie wohnen an den unterschiedlichsten Orten – auf Hauswänden, Gassen, Plätzen – und sie haben ihre je eigene Geschichte. Sichtbar werden sie mit einer Website, die die versteckten Geschöpfe vor Ort zum Leben erweckt.

Die Illustrationen, Collagen, Animationen, Gedichte und Geschichten werden auf der interaktiven Plattform www.hiddenzoo.hs-mainz.de lebendig. Das Besondere: Bestimmte Inhalte können nur vor Ort abgerufen werden. Man muss die Hidden-Zoo-Tiere also suchen gehen, mit dem Smartphone in der Hand. Belohnt wird man mit Augmented-Reality-Elementen, die die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwimmen lassen.

Projektverantwortliche

Gestaltet haben diese Tiere Studierende des Studiengangs Kommunikationsdesign der Hochschule Mainz und der Schreibberatung PHILIS des Fachbereichs 05 der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. In einem interdisziplinären Projektseminar setzten sie sich mit neueren Forschungen zum Mensch-Tier-Verhältnis auseinander und erkundeten zugleich den Mainzer Stadtraum und seine Geschichte.

Partner ist neben der JGU und der Hochschule auch das Lyriklabor e.V. Die Schreibberatung PHILIS des Fachbereichs 05 wird durch eine Förderung des BMBF ermöglicht.

Projektgruppe Hidden Zoo
1 / 1