Logo Stadt Mainz
Leerraum
Home Museum Besucherinfo Museumspädagogik Veranstaltungen Forschen Sammeln English
Leerraum
weiss
weiss
weiss
weiss
Hunsrückschiefer
weiss
weiss
 
Leerraum
Leerraum

Hunsrückschiefer

Die Hunsrückschiefer-Sammlung der Landessammlung für Naturkunde am Naturhistorischen Museum Mainz nimmt heute – bezogen auf die Qualität der Fossilien – eine weltweite Spitzenposition ein. Waren es früher vor allem die überaus filigranen Funde verschiedener Stachelhäuter wie Seelilien und Schlangensterne oder auch Trilobiten mit Beinchen und urtümliche Fische, die den Hunsrückschiefer weltberühmt gemacht haben, sind es heute oft unscheinbare und lange unbeachtet gebliebene Organismen, die intensiv erforscht werden. So werden nach wie vor bislang unbekannte Arten entdeckt und beschrieben. Funde aus unserer Sammlung spielen hierbei oft eine bedeutende Rolle. Optimal präparierte Neufunde und moderne Untersuchungsmethoden wie die Mikrocomputertomographie liefern selbst über vermeintlich gut bekannte Organismen noch wichtige neue Erkenntnisse. Die Rekonstruktion der Lebewelt des Hunsrückschiefers bleibt also auch in Zukunft ein spannendes Forschungsfeld. Deshalb wird unsere Sammlung auch weiterhin gezielt erweitert.
Neben dem Hunsrückschiefer gibt es in Rheinland-Pfalz aber auch noch zahlreiche weitere bedeutende Fundkomplexe aus dem Devon, die ebenfalls dokumentiert und erforscht werden. Auch hier sind in den letzten Jahren bedeutende Entdeckungen gelungen.

Literatur (Auswahl):

Bartels, C., Briggs, D. E. G., Brassel, G. (2009): The fossils of the Hunsrück slate. Marine life in the Devonian. 309 S., 237 figs., Cambridge, U.K., New York, USA.
Bartels, C., Lutz, H., Blind, W. & Opel, A. (1997): Schatzkammer Dachschiefer: Die Lebenswelt des Hunsrückschiefer-Meeres. Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz und Deutsches Bergbau-Museum Bochum. 83 S., 100 Abb., Mainz, Bochum.
Bartels, C., Wuttke, M. & Briggs, D. E. G. (Eds.)(2002): Projekt Nahecaris. Entschlüsselung devonischer Palaeo-Ökosysteme aus dem Hunsrückschiefer von Bundenbach. – Metalla 9: 138 S., Bochum.
Briggs, D. E. G. & Bartels, C. (2001): New arthropods from the Lower Devonian Hunsrück Slate (Lower Emsian, Rhenish Massif, Western Germany). – Palaeontology 44: 275–303. London.
Briggs, D. E. G. & Bartels, C. (2010): Annelids from the Lower Devonian Hunsrück Slate (Lower Emsian, Rhenish Massif, Germany). - Palaeontology 53: 215-232, 12 figs., 1 tab., London.
Glass, A. (2006): New observations on some poorly known protasterid ophiuroids from the Lower Devonian Hunsrück Slate, Germany. – Paläontologische Zeitschrift 80: 68-87, 6 figs., 1 tab., Stuttgart.
Glass, A. & Poschmann, M. (2006): A new species of brittlestar (Ophiuroidea, Echinodermata) from the Hunsrück Slate (Lower Emsian, Lower Devonian) of Germany. – Palaeontology 49: 969-981, 2 figs., 2 pl., London.
Högström, A. E. S., Briggs, D. E. G. & Bartels, C. (2009): A pyritized lepidocoleid machaeridian (Annelida) from the Lower Devonian Hunsrück Slate, Germany. – Proceedings of the Royal Society. Biological Series doi: 10.1098/rspb.2008.1875: 1-6, 4 figs., 1 tab., London.
Hotchkiss, F. H. C. & Glass, A. (2006): Bdellacoma in the Hunsrück Slate (Lower Devonian): reidentification of Urasterella verruculosa (Asteroidea, Bdellocomidae). - Proceedings of the 12th International Echinoderm Conference, 8 S., 4 figs., University of New Hampshire, Durham.
Kühl, G., Bergström, J. & Rust, J. (2008): Morphology, Palaeobiology and Phylogenetic Position of Vachonisia rogeri (Arthropoda) from the Lower Devonian Hunsrück Slate (Germany). – Palaeontographica Abt. A 286: 123-157, 8 figs., 10 pl., 2 tabs., Stuttgart.
Kühl, G., Briggs, D. E. G. & Rust, J. (2008): A great-appendage Arthropod with a radial mouth from the Lower Devonian Hunsrück Slate, Germany. – Science 323: 771-773. Washington, DC.
Kühl, G. & Rust, J. (2009): Devonohexapodus bocksbergensis is a synonym of Wingertshellicus backesi (Euarthropoda) – no evidence for marine hexapods living in the Devonian Hunsrück Sea. – Organisms, Diversity & Evolution 9: 215-231. Amsterdam.
Kühl, G. & Rust, J. (2010): Re-investigation of Mimetaster hexagonalis: a marellomorph arthropod from the Lower Devonian Hunsrück Slate (Germany). – Paläontologische Zeitschrift 84 (3): 397-411. Berlin.
Poschmann, M. & Dunlop, J. A. (2006): A new sea spider (Arthropoda: Pycnogonida) with flagelliform telson from the Lower Devonian Hunsrück Slate, Germany. – Palaeontology 49: 983-989, 2 figs., London.


Leerraum
 
Fusszeile © 2010 nhm mainz