Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Weinstand der Mainzer Winzer am Rheinufer
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Tourismus
  2. Weinerlebnis
  3. Weinhauptstadt Mainz
  4. Mainzer Prominentenweinberg

Mainzer Prominentenweinberg

Was haben Friedensnobelpreisträger Lech Walesa, der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier und der ehemalige ZDF-Intendant Mar­kus Schäch­ter gemeinsam? Sie alle und viele weitere Promintente haben in den vergangenen Jahren eine Rebe auf dem Mainzer Prominentenweinberg, am Fuße der Zitadelle, gepflanzt. Markus Schächter hatte zusammen mit dem damaligen Mainzer Kardinal Karl Lehmann sogar die Eh­re, am 28. Mai 2007 die er­sten bei­den Re­ben zu pflan­zen.

Der Mainzer Weinsenat, der sich seit seiner Gründung 2005 für die Weinkultur in Mainz engagiert, hatte seinerzeit den Pro­mi­nen­ten­wein­berg mit Blick auf die Mainzer Altstadt angelegt. Die prominenten Pflanzer freuen sich je­des Jahr über ei­ne Fla­sche Wein von ih­rem ei­ge­nen Wein­stock.

Ableger des ältesten Weinstocks der Welt

Am 26. Mai 2016 hat der Prominentenweinberg berühmten Zuwachs bekommen:  Anlässlich des Finales des WINZER-EURO 2016 in der Mainzer Opel Arena brachte die slowenische Winzer-Mannschaft einen Ableger des ältesten Weinstocks der Welt aus der slowenischen Stadt Maribor mit.

Danilo Steyer, Präsident der Winzermannschaft Slowenien und Präsident der Family Estate Winzer Slowenien, hat die wertvolle Rebe mitgebracht und eigenhändig gepflanzt. Auch  Norbert Weber (Präsident Deutscher Weinbau e.V.), Robert Lönarz (Präsident der WEINELF Deutschland e.V. und Campus-Manager der Hochschule Geisenheim) und Rudolf Knoll (Weinjournalist, Sprecher der WEINELF Deutschland e.V., Mitglied des Mainzer Weinsenats) sowie der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling und für den Mainzer Weinsenat Werner Horn und weitere Senatoren waren dabei, als der Ableger der weltweit ältesten edlen Weinrebe eine neue Heimat auf dem Mainzer Prominentenweinberg fand.