Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Equal Pay Day

Kaum eine Forderung der Frauenbewegung ist so alt wie die nach gleichem Lohn für gleiche Arbeit - und kaum eine Forderung ist in Deutschland so wenig eingelöst. Daran erinnert der Blick ins eigene Portemonnaie - und der Equal Pay Day.

An diesem Tag haben die Frauen in Deutschland statistisch gesehen das Geld verdient, das Männer bereits am 31. Dezember des Vorjahres in der Tasche hatten. In diesem Jahr ist das am 18. März der Fall. Es hat sich also immer noch nichts getan....

Equal Pay Day am 19. März 2016

Postkartenaktion des Mainzer Frauenbüros in der Mainzer Innenstadt Anlässlich des diesjährigen Equal Pay Day veranstaltet das Frauenbüro der Stadt Mainz eine Postkartenaktion in der Mainzer Innenstadt. Am Samstag, 19. März 2016, von 12 bis 13 Uhr sind die Mitarbeiterinnen des Frauenbüros zunächst am Jockel-Fuchs-Platz und später am Gutenbergplatz präsent. Mit Postkarten mit dem Aufdruck „Nur kleine Brötchen backen“ und einer Beigabe von echten kleinen Brötchen will das Frauenbüro auf die Entgeltlücke zwischen Männern und Frauen und auf deren strukturelle Ursachen aufmerksam machen. Derzeit beträgt der Gender Pay Gap 22%.

Die Ursachen für die Entgeltlücke sind vielfältig: geschlechtsspezifische Muster bei der Berufswahl, ungleiche Bezahlung von gleichwertigen Tätigkeiten, eingeschränkte Karrierechancen, Teilzeitbeschäftigung und Brüche in der Erwerbsbiographie durch Familienpflichten. Diese Unterschiede schlagen sich zunächst in niedrigeren Einkünften für Frauen nieder und führen für viele zu einer Altersversorgung, die mehr als unzureichend ist. Der Equal Pay Day ist ein Aktionstag, der bundesweit mit zahlreichen Aktivitäten begangen wird, um auf die ungleiche Entlohnung von Männern und Frauen in der Berufswelt aufmerksam zu machen. Er ist der Tag, an dem rein rechnerisch Frauen das Geld verdient haben, das Männer im Durchschnitt bereits am 31. Dezember des Vorjahres verdient hatten. Durchschnittlich müssen also Frauen fast drei Monate länger arbeiten als Männer.

In Deutschland wurde der Equal Pay Day auf Initiative der Business and Professional Women (BPW) Germany ins Leben gerufen. Seit 2009 finden alljährlich zum Equal Pay Day vielfältige Aktionen zum Thema Entgeltgleichheit statt. Das von BPW gegründete nationale Aktionsbündnis besteht aus der Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros und Gleichstellungsstellen (BAG), der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), dem Deutschen Frauenrat (DF) und dem Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU).