Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Sie befinden sich hier:
Sekundärnavigation

Frauen machen Kommunen stark!

Unter diesem Motto hatte das Land Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit zahlreichen (Frauen)Organisationen 2008 mit Blick auf die Kommunalwahl 2009 eine Kampagne zur Erhöhung des Frauenanteils in der Kommunalpolitik gestartet, die fünf Jahre später mit Blick auf die Kommunalwahl 2014 fortgeführt wurde.

Denn die Zahlen sprechen für sich: In allen Stadträten, Gemeinderäten, Verbandsgemeinderäten oder Kreistagen sind Frauen deutlich unterrepräsentiert.

Dabei bietet doch gerade Rheinland-Pfalz mit den insgesamt 2306 Gemeinden das größte kommunalpolitische Betätigungsfeld. In keinem anderen Bundesland gibt es so viele Gemeinden. Die kleinste Gemeinde ist Dierfeld mit nur sieben EinwohnerInnen und die größte mit über 200.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist Mainz. Doch in einem ähneln sich alle Gemeinden: Der Frauenanteil liegt in den Kommunalparlamenten weit, weit unter ihrem Anteil an der Bevölkerung.

Die gemeinsam vom Ministerium und zahlreichen Organisationen getragene Kampagne zielt darauf ab, einerseits Frauen zur Kandidatur zu ermutigen und andererseits die Wählerinnen und Wähler aufzurufen, ganz gezielt auch Frauen zu wählen.