Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Beiräte und Beauftragte
  3. Frauenbüro
  4. Themen & Projekte
  5. AntiGewaltarbeit
  6. Unternehmenserklärung: Häusliche Gewalt? Wir unternehmen was!

Unternehmenserklärung: Häusliche Gewalt? Wir unternehmen was!

Die Stadtverwaltung Mainz hat sich der Initiative von TERRE DES FEMMES angeschlossen, auch innerhalb von Unternehmen Informationen über Hilfsangebote für Opfer häuslicher Gewalt zu verbreiten. Denn die im privaten Umfeld erlebte Gewalt hat unmittelbare Auswirkungen auf den Arbeitsalltag und auch auf die Arbeitsfähigkeit von Betroffenen.

Unternehmen Stadt informiert über Hilfsangebote bei Gewalt in engen sozialen Beziehungen

Damit setzt die Stadtverwaltung Mainz einen neuen Akzent in der AntiGewaltarbeit bei sich selbst, indem sie innerhalb der Verwaltung die bestehenden Beratungsstellen und Hilfsmöglichkeiten für Betroffene bekannter macht und insbesondere auch Führungskräfte sensibilisiert. Fortbildungen speziell für Führungskräfte und Personalverantwortliche zum Themenkomplex der Gewalt in engen sozialen Beziehungen werden durchgeführt.

Außerdem will die Verwaltung die eigene MitarbeiterInnenzeitung "innenStadt" und das Intranet stärker zur Information über die bestehenden Angebote in Mainz nutzen. Perspektivisch sollen auch andere Mainzer Unternehmen für die Idee gewonnen werden, ihre Beschäftigten gezielt über Hilfsmöglichkeiten bei häuslicher Gewalt und Stalking zu informieren.