Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bürgerservice (Foto: Kristina Schäfer)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Ausschreibungen "Dienstleistungen, Lieferleistungen"

Interessenbekundungsverfahren - Touristische Vermarktung GWC-Region

Auftraggeber:

Great Wine Capitals Mainz/Rheinhessen
c/o Landeshauptstadt Mainz
Postfach 3820
55028 Mainz

www.mainz.de/weinerlebnis

 

 

Verfahren:

Interessenbekundung

 

 

Projekt:

Die Geschäftsstelle Great Wine Capitals Mainz/Rheinhessen sucht einen exklusiven Partner (Reiseagentur) zur touristischen Vermarktung unserer deutschen GWC-Region Mainz/Rheinhessen. Insbesondere das Incoming Geschäft soll mittel- und langfristig aus dieser Partnerschaft generiert werden.

 

 

Ort der Ausführung:

Innerhalb der Great Wine Capital Region Mainz und Rheinhessen

 

 

Art und Umfang der Leistung:

Mainz und die Weinbauregion Rheinhessen sind seit 2008 Mitglied im exklusiven Netzwerk der Great Wine Capitals, einem auf gemeinsame Vermarktung ihrer Destinationen als weintouristische Ziele gerichteten Verbund. Neben Mainz | Rheinhessen sind die Städte Adelaide, Bordeaux, Porto, Verona, San Francisco, Mendoza, Valparaiso und seit 2018 Lausanne Mitglieder.

Der Vertrag über die Vermarktung soll über eine Laufzeit von 3 Jahren abgeschlossen werden.

 

 

Bewerbungsbedingungen:

Professionalität und Leistungsfähigkeit:

  • Genießt eine gute Reputation innerhalb dieses   Sektors
  • Macht professionelles Marketing
  • Befindet sich in wirtschaftlich- und finanziell stabilen Verhältnissen
  • Beständiges und professionelles Arbeiten, einhergehend mit Erfahrungen in diesem Sektor
  • Mitglied bei relevanten Reiseverbänden
  • Erfahrung im "Weintourismus"

 

Standort:

  • Innerhalb der Great Wine Capital Region Mainz und Rheinhessen angesiedelt oder die Bereitschaft erklären, in dieser Region seinen Sitz zu nehmen.
  • Hohe Ortskenntnis und Identifikation mit Stadt und Region notwendig

 

Schwerpunktsetzung bei dem Thema Wein:

  • (allgemeines) Wissen und Interesse an Themen bezogen auf Wein, Gastronomie und andere, artverwandte Themen
  • Profunde Erfahrungen in der Vermarktung unserer Region als (Wein-) Reiseziel.
  • Referenzen für erfolgreiche Geschäftsgenerierung gefordert.

 

Incoming und Outgoing Geschäftstätigkeiten:

  • Bereitschaft, gemeinsam Reisen und Veranstaltungen, vorzugsweise  mit anderen Partnern des Reise- Netzwerkes (Travel Network GWC), durchzuführen
  • Erfahrung bezüglich Incoming und Outgoing-Geschäftstätigkeiten
  • Besonderer Schwerpunkt liegt auf der Gewinnung von Incoming Geschäft in die GWC Weinregion Mainz und Rheinhessen

 

Teilen einer gemeinsamen Vision, einer gemeinsamen Motivation und einer gemeinsamen Verpflichtung:

  • Teilt die Vorstellung, dass die Gründung und der Ausbau der Partnerschaft im GWC Global Network wichtig ist und einen gemeinsamen Mehrwert schafft
  • Motivation, die Partnerschaft mit eigenem Marketing- und Produktionswissen zu fördern
  • Verpflichtung, bei dem GWC Travel Network mitzuwirken, nicht nur, aber auch zu dem jährlichen Jahrestreffen/AGM  (Annual General Meeting)
  • Wünschenswert wäre eine bereits bestehende internationale Netzwerkkompetenz in den genannten Geschäftsfeldern.

 

 

 

Bewerbungsfrist:

Die o.g. Nachweise sind in Form einer Bewerbungs- und Konzeptmappe bis spätestens Mittwoch, 28. Februar 2018 an die nachgenannte Stelle in einem entsprechend gekennzeichneten verschlossenen Umschlag einzureichen.

 

 

Bewerbungen sind zu richten an:

Stadtverwaltung Mainz

20-Amt für Finanzen, Beteiligungen und Sport, Abteilung Vergabe und Einkauf

Postfach 38 20, 55028 Mainz
Am Rathaus 1,  55116 Mainz
Rathaus, 4. Stock, Zimmer 493

Tel.: (0 61 31) 12-22 63
Fax: (0 61 31) 12-20 71

E-Mail: verdingungsstellestadt.mainzde

 

 

Weitere Vorgehensweise:

 

 

Nach Prüfung der eingegangenen Bewerbungen wird durch die Great Wine Capitals Mainz/Rheinhessen ein entsprechender Vertragspartner auf Grund der Qualifikation ausgewählt.


TV - Inspektionen im Stadtgebiet Mainz und der VG Bodenheim - Kamerabefahrung von Kanalhauptleitungen

a)   Auftraggeber:

Wirtschaftsbetrieb Mainz AöR

Industriestraße 70

55120 Mainz

 

 

 

b)  Vergabeverfahren:

Öffentliche Ausschreibung

 

 

c)   Ausführung von Leistungen:     

Fernoptische Inspektion von Kanalhauptleitungen einschließlich

vorausgehender Kanalreinigung

 

 

d)  Ort der Ausführung:

Stadtgebiet Mainz und VG-Bodenheim

 

 

e)   Art und Umfang der Leistung:

ca. 16.000 m Fernoptische Inspektion von Kanalhauptleitungen auf den baulichen Zustand.

Einsatzbereich Eiprofile 200/300 mm bis 1050/1350 mm sowie Kreisprofile

DN 150 mm bis 1600 mm.

ca. 16.000 m o.g. Kanalprofile reinigen

 

 

f)   Aufteilung in Lose:

-

 

 

g)   Erbringen von Planungs-

      leistungen:

-

 

 

h)  Ausführungsfrist:

ab 01.04.2018

 

 

i)    Ausgabestelle:

Alle zur Angebotsabgabe erforderlichen Vergabeunterlagen stehen frei und nur digital zur Verfügung.

 

Der Download der Ausschreibungsunterlagen ist unter

www.subreport.de (Elvis-ID-Nr.: E27957747) möglich.

 

Die gesamte Kommunikation (auch Bieterfragen) erfolgt ausschließlich in elektronischer Form über die o.g. e-Vergabeplattform. Die in der Kommunikation dargelegten Sachverhalte, einschl. Beantwortung von Bieterfragen zum Vergabeverfahren und zur Verfügung stellen von zusätzlichen Informationen und Austauschseiten werden im jeweiligen Projekt aktualisiert und Bestandteil des Angebotes.

zu i)   Ausgabestelle:

Die Vollständigkeit des Angebotes obliegt alleine dem Bieter.

 

Registrierte Interessenten werden über das System automatisch informiert.

 

Unternehmen, die von der Möglichkeit der freiwilligen Registrierung keinen Gebrauch machen, müssen sich selbstständig informieren, ob Vergabeunterlagen zwischenzeitlich geändert wurden oder ob die öffentlichen Auftraggeber Fragen zum Vergabeverfahren beantwortet haben. Unterlassen die Unternehmen dies, liegt das Risiko, einen Teilnahmeantrag, eine Interessensbestätigung oder ein Angebot auf der Grundlage veralteter Vergabeunterlagen erstellt zu haben und daher im weiteren Verlauf vom Verfahren ausgeschlossen zu werden, bei ihnen.

 

 

j)    Gebühr:

entfällt durch e-Vergabe

 

 

k)   Ende der Bewerbungsfrist:

-

 

 

l)    Angebote sind zu richten an:

Vergabeplattform www.subreport-elvis.de

Die Angebotsabgabe soll elektronisch erfolgen.

 

 

m) Sprache:

Deutsch

 

 

n)  Anwesende:

sind nicht zugelassen

 

 

o)  Einreichungstermin:

27.02.2018, 11.00 Uhr

 

 

p)  Geforderte Sicherheiten:

-

 

 

q)   Zahlungsbedingungen:

gemäß Verdingungsunterlagen

 

 

r)   Rechtsform von Bieter-      gemeinschaften:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertretern

 

 

s)   Unbedenklichkeits-

      bescheinigungen:

Nachweis zur Zahlung des Mindestlohnes nach dem Landestariftreuegesetz (LTTG)

 

 

t)   Zuschlagsfrist:

30.04.2018

 

 

u)   Nebenangebote/

      Änderungsvorschläge:

sind zugelassen

 

 

w)  Auskunft:

 

Stadtverwaltung Mainz

20-Amt für Finanzen, Beteiligungen und Sport

Abteilung Vergabe und Einkauf

Postfach 38 20, 55028 Mainz,

Am Rathaus 1, 55116 Mainz

Rathaus, 4. Stock, Zimmer 493, Frau Varnai

Tel. (0 61 31) 12- 22 41

Fax: (0 61 31) 12-20 71

E-Mail:

verdingungsstellestadt.mainzde

 

      Vergabeprüfstelle:

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier

-Vergabeprüfstelle-

Willy-Brandt-Platz 3

54290 Trier


Beschaffung von Standard-Hardware und deren Instandhaltung

a)   Auftraggeber:

KDZ Mainz

Eigenbetrieb der

Stadtverwaltung Mainz,

Postfach 38 20, 55028 Mainz

 

 

b)  Vergabeverfahren:

Öffentliche Ausschreibung

 

 

c)   Ausführung von Leistungen:     

Beschaffung von Standard-Hardware und deren Instandhaltung

 

 

d)  Ort der Ausführung:

KDZ Mainz, Hechtsheimer Straße 31 A,

55131 Mainz

 

 

e)   Art und Umfang der Leistung:

Kauf von 39 Signaturtablets für das 33- Bürgeramt mit deren Instandhaltung und Überlassung von Standardsoftware mit deren Pflege für 48 Monate

 

 

f)   Aufteilung in Lose:

-

 

 

g)   Erbringen von Planungs-

      leistungen:

-

 

 

h)  Ausführungsfrist:

21/22.KW 2018

 

 

i)    Ausgabestelle:

Alle zur Angebotsabgabe erforderlichen Vergabeunterlagen stehen frei und nur digital zur Verfügung.

 

Der Download der Ausschreibungsunterlagen ist unter

www.subreport.de (Elvis-ID-Nr.: E27132614) möglich.

 

Die gesamte Kommunikation (auch Bieterfragen) erfolgt ausschließlich in elektronischer Form über die o.g. e-Vergabeplattform. Die in der Kommunikation dargelegten Sachverhalte, einschl. Beantwortung von Bieterfragen zum Vergabeverfahren und zur Verfügung stellen von zusätzlichen Informationen und Austauschseiten werden im jeweiligen Projekt aktualisiert und Bestandteil des Angebotes.

zu i)   Ausgabestelle:

Die Vollständigkeit des Angebotes obliegt alleine dem Bieter.

 

Registrierte Interessenten werden über das System automatisch informiert.

 

Unternehmen, die von der Möglichkeit der freiwilligen Registrierung keinen Gebrauch machen, müssen sich selbstständig informieren, ob Vergabeunterlagen zwischenzeitlich geändert wurden oder ob die öffentlichen Auftraggeber Fragen zum Vergabeverfahren beantwortet haben. Unterlassen die Unternehmen dies, liegt das Risiko, einen Teilnahmeantrag, eine Interessensbestätigung oder ein Angebot auf der Grundlage veralteter Vergabeunterlagen erstellt zu haben und daher im weiteren Verlauf vom Verfahren ausgeschlossen zu werden, bei ihnen.

 

 

j)    Gebühr:

entfällt durch e-Vergabe

 

 

k)   Ende der Bewerbungsfrist:

-

 

 

l)    Angebote sind zu richten an:

Vergabeplattform www.subreport-elvis.de

Die Angebotsabgabe soll elektronisch erfolgen.

 

 

m) Sprache:

Deutsch

 

 

n)  Anwesende:

sind nicht zugelassen

 

 

o)  Einreichungstermin:

Mittwoch, der 07. März 2018, 10:30 Uhr

 

 

p)  Geforderte Sicherheiten:

Vertragserfüllungs- und Mängelanspruchsbürgschaft in Höhe von 3 % der Auftragssumme einschließlich der Nachträge

 

 

q)   Zahlungsbedingungen:

gemäß Verdingungsunterlagen

 

 

r)   Rechtsform von Bieter-      gemeinschaften:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertretern

 

 

s)   Unbedenklichkeits-

      bescheinigungen:

Nachweis zur Zahlung des Mindestlohnes nach dem Landestariftreuegesetz (LTTG)

 

 

t)   Zuschlagsfrist:

30. Mai 2018

 

 

u)   Nebenangebote/

      Änderungsvorschläge:

sind nicht zugelassen

 

 

w)  Auskunft:

 

Stadtverwaltung Mainz

20-Amt für Finanzen, Beteiligungen und Sport

Abteilung Vergabe und Einkauf

Postfach 38 20, 55028 Mainz,

Am Rathaus 1, 55116 Mainz

Rathaus, 4. Stock, Zimmer 493

Tel. (0 61 31) 12-33 95, Herr Kanduth

Fax: (0 61 31) 12-20 71

E-Mail:

verdingungsstellestadt.mainzde

 

      Vergabeprüfstelle:

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier

-Vergabeprüfstelle-

Willy-Brandt-Platz 3

54290 Trier