Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Einkünfte und Abführungen: Beigeordnete Katrin Eder

Die folgende Zusammenstellung zeigt am Beispiel des Jahres 2014, welche Einkünfte Frau Beigeordnete Eder hatte.

Besoldung

Das Gehalt für Dezernenten wird wie bei allen Beamtinnen und Beamten als „Besoldung“ bezeichnet und richtet sich nach einem Gesetz und einer Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz.

Katrin Eder erhielt als Beigeordnete der Landeshauptstadt Mainz in 2014 eine Besoldung in Höhe von B5, also 7788,62 Euro (brutto). Dazu kommt eine Aufwandsentschädigung von 174,86 Euro.

Vergütung für Nebentätigkeiten

Nach dem von Beigeordneter Eder abzugebenden Bericht gemäß § 8 der Nebentätigkeitsverordnung gab es 2013 folgende genehmigungspflichtige Nebentätigkeiten:

  • Beiratsvorsitzende der Parken in Mainz GmbH
  • Aufsichtsrat der Entsorgungsgesellschaft Mainz
  • Vorsitz im Werkausschuss des Entsorgungsbetriebes
  • Vorsitz im Verwaltungsrat des Wirtschaftsbetriebes
  • Vorsitz im Aufsichtsrat der Mainzer Verkehrsgesellschaft
  • Mitglied im Aufsichtsrat der VMW
  • Mitglied in der Versammlung des ZSPNV Süd
  • Mitglied der Fluglärmkommission

Unabhängig von den gesetzlichen Vorschriften im Einzelfall hat sich Frau Beigeordnete Eder entschieden, alle diese zusätzlichen Einnahmen dem Stadthaushalt zur Verfügung zu stellen.

Nicht abführungspflichtige Nebeneinkünfte

entfällt

Monatliches Gesamteinkommen

Das zu versteuernde monatliche Einkommen im Jahr 2014 beträgt somit 7788,62 Euro.

Hinweis

Diese Angaben werden freiwillig gemacht. Eine Veröffentlichungspflicht besteht nicht.