Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Verwaltungsorganisation
  3. Stellenangebote
  4. Sachbearbeitung Aufnahmebereich Kita

Sachbearbeitung Aufnahmebereich Kita

Wir suchen Verstärkung für unser Amt für Jugend und Familie:

Sachbearbeitung Aufnahmebereich Kita

Weitere Informationen

Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen.

Abteilung Kindertagesstätten und Kindertagespflege, Sachgebiet Aufnahmen städtische Kindertagesstätten und Kindertagespflege        

Aufgaben:

  • Anmeldungen und Aufnahmen in bestimmten städtischen Kitas
  • Berechnung von Elternbeiträgen für Krippen und Horte
  • Führen von Wartelisten, Belegungsmeldungen unter anderem im EDV-Programm Nordholz
  • Bearbeitung von Erlassanträgen gemäß § 90 SGB VIII und Anträgen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket
  • Vorbereitung für den Einzug rückständiger Elternbeiträge durch die Stadtkasse
  • Zusammenarbeit mit den städtischen Kindertagesstätten
  • Allgemeine Verwaltungsarbeiten, Bearbeitung von Anfragen

Wir erwarten:

  • Eine der nachfolgenden Qualifikationen:

- Befähigung für das Statusamt A 8 LBesO der Fachrichtung
  Verwaltung und Finanzen oder

- Abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r
  bzw. abgeschlossener Verwaltungslehrgang I oder

- abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau/-mann für Büromanagement
  mit der Bereitschaft, den Verwaltungslehrgang I zu absolvieren

  • Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • Sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick
  • Schnelle Auffassungsgabe
  • Gute MS-Office Anwenderkenntnisse
  • SAP- und d.3-Anwenderkenntnisse sind wünschenswert
  • Erfahrungen in der Arbeit im Kita-Bereich sind wünschenswert

Wir bieten:

  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Telearbeit und flexible Arbeitszeiten im Gleitzeitrahmen (sofern dienstlich möglich)
  • Standortsicherheit im Stadtgebiet Mainz
  • Eine große Bandbreite an fachlichen und persönlichen Fort- und Weiterbildungen
  • Ein Jobticket für das Gebiet Mainz-Wiesbaden
  • eine überwiegend arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge (ZVK)
  • Die verlässlichen Regelungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst, z.B.
    • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis (bei Bewährung in der Probezeit)
    • 30 Tage Urlaub
    • Jahressonderzahlung

Vergütung

Besoldungsgruppe A 8 LBesO bzw. Entgeltgruppe 9 a TVöD

Schwerbehinderte …

Die Förderung von Vielfalt in der Verwaltung ist ein Leitziel der Landeshauptstadt Mainz. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind uns willkommen.
Die Stadtverwaltung Mainz wurde im Rahmen des Audits "berufundfamilie" als familienorientiertes Unternehmen zertifiziert und forciert die Einrichtung von Telearbeitsplätzen.

Bewerbungsfrist

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 20.07.2018 unter Angabe der Kennziffer 51/43 an:

Kontakt

Landeshauptstadt Mainz
Hauptamt
Postfach 38 20
55028 Mainz
E-Mail: bewerbungstadt.mainzde