Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(ekö) Mainz-Drais: Kleinkindspielbereich auf dem Spielplatz "Daniel-Brendel-Straße/Hinter der Schule" wurde neu ausgestattet. Heute fand die Eröffnung statt.

Spielhaus, Stelzenhaus und Drehscheiben-Karussell ausgesucht

Sozialdezernent Kurt Merkator und Gründezernentin Katrin Eder eröffneten den Teilbereich in Anwesenheit von Ortsvorsteher Norbert Solbach und Spielplatzpatin Sabine Rast und gaben ihn für den Spielbetrieb frei: „Der Spielplatz liegt sehr zentral in Drais und befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Grundschule, zur Ortsverwaltung und nicht weit entfernt von der Katholischen Kita ‚Maria Königin‘. Aufgrund seiner Größe und verschiedenartigen Ausstattung für die unterschiedlichen Altersgruppen schätzen ihn die Draiser Kinder sehr. Regelmäßig suchen ihn Kita-Gruppen auf - auch dies zeigt seine Bedeutung. Daher war es keine Frage, dass der Platz aus Mitteln des „Kinderfreundlichen Mainz“ neu ausgestattet werden sollte“, so die beiden Beigeordneten bei der Eröffnung.

Die Kinder waren, wie immer bei der Neugestaltung von Spielplatzbereichen, ebenso wie Eltern und Anwohnerschaft beteiligt und haben sich ein Spielhaus, ein Stelzenhaus und ein Drehscheiben-Karussell ausgesucht.

Hintergrund:
Für die Neu-Möblierung des hinteren Teilbereiches des Spielplatzes sprachen gleich mehrere Gründe: In der jüngsten Vergangenheit musste u.a. ein zentrales Metallspielgerät im hinteren Teil des Spielplatzes aus Sicherheitsgründen abgebaut werden, und ein vielgenutztes Holz-Spielhaus stand aus ‚Altersgründen‘ auf der Abbauliste für 2016. Daher wurden frühzeitig Mittel in Höhe von 30.000 Euro aus dem Haushaltsansatz „Kinderfreundliches Mainz 2016“ für die Neuausstattung mit Spielgeräten angemeldet und bewilligt.

Traditionell gibt es bei einer solch hohen Investitionssumme stets zwei Vortreffen mit den Kindern, Eltern und Anwohnern des Wohngebietes – so auch in Drais. Im Juli 2016 fand das erste Partizipationsgespräch auf dem Spielplatz mit 12 Kindern und 11 Eltern, Ortsvorsteher Solbach, 3 Mitgliedern des Ortsbeirates, der Spielplatzpatin Sabine Rast, der Planerin Claudia Berger-Syska (Ingenieurbüro T. Englisch), Dirk Schneider vom Grün- und Umweltamt sowie Wolfgang Stiren vom Amt für Jugend und Familie statt.

Die bei diesem Treffen erstellte Prioritätenliste nahm Claudia Berger-Syska als Grundlage für die beiden Entwürfe, die sie im September beim zweiten Vor-Ort-Termin den 15 anwesenden Kindern und 9 Eltern sowie weiteren Interessierten vorstellte. Nach der Diskussion über die verschiedenen Spielgeräte-Variationen favorisierten Kinder, Eltern und die weiteren Beteiligten die Anschaffung folgender Spielgeräte:
- Spielhaus „Tiboo“ mit Matschtisch U3
- Stelzenhaus „Alphaus“ mit Piratenflagge und Fernrohr
- Drehscheibe „Karussell“

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner
Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet