Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(rap) - Das aktuelle Kinderprogramm der Stadtteilbüchereien führt vom Nordpol zum Südpol.

Warum Eisbär und Pinguin keine Freunde werden können…

Eine Reise in die Welt des ewigen Eises steht auf dem aktuellen Kinderprogramm der Stadtteilbüchereien.

Warum leben Eisbären am Nordpol, Pinguine dagegen am Südpol? Wo wohnen Iniut? Diese und viele andere Fragen zum Leben in der Polarwelt beantwortet Lina Barth vom Naturhistorischen Museum Mainz. Anschließend werden – passend zum Thema – kleine Eisbären gebastelt.

(Für Kinder ab 5 Jahren. Kostenlose Eintrittskarten gibt es in der jeweiligen Stadtteilbücherei während der Öffnungszeiten.)

Die Termine:

Montag, 22. Januar 2018, 16.30 Uhr, Stadtteilbücherei Lerchenberg, Hindemithstr. 1 – 5

Dienstag, 23. Januar 2018, 16.30 Uhr, Stadtteilbücherei Hechtsheim, Ortsverwaltung, Morschstraße

Montag, 29. Januar 2018, 16.30 Uhr, Stadtteilbücherei Weisenau, Tanzplatz 5

Dienstag, 30. Januar 2018, 16.30 Uhr, Stadtteilbücherei Mombach, Hauptstraße 94

Freitag, 2. Februar 2018, 15.30 Uhr, Stadtteilbücherei Gonsenheim, Maler-Becker-Schule, Maler-Beckerstr. 1

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner
Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet