Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(rap) - Eierkontrolle auf dem Wochenmarkt

Ordnungsamt /Verbraucherschutz

Nicht nur über das ganze Jahr hinweg, sondern insbesondere verstärkt zur Osterzeit, kontrolliert das Ordnungsamt im Rahmen des Verbraucherschutzes den Verkauf von frischen und gekochten Eiern in Mainz.

Dabei stehen neben Geschäften, die Lebensmittel verkaufen, auch die Wochenmärkte im Fokus der Lebensmittelkontrolleure.
„Die Kunden haben ein Anrecht auf qualitativ hochwertige Ware“, betont Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte. Die verstärkten Kontrollen, bei denen nicht nur die Herkunft und Klassifizierung der Eier, sondern auch deren Etikettierung überprüft werde, seien deshalb notwendig und richtig. Haltbarkeit und Frischezustand würden durch die geschulten Lebensmittelkontrolleure dabei genauso vor Ort erfasst und auf Plausibilität geprüft, wie Herkunft und mitgeteilte Haltungsform.

„Unser Mainzer Wochenmarkt genießt überregional einen sehr guten Ruf, der durch Qualität und Angebot zustande kommt. Es ist unsere Aufgabe, dies durch kontinuierliche Kontrollen zu bestätigen, um so frische und sichere Lebensmittel zu garantieren“, ergänzt der Abteilungsleiter Burkhard Hofmann vom Mainzer Ordnungsamt.
Am Dienstag wurden bei Kontrollen geringfügige Mängel gefunden, für die es lediglich Verwarnungen gab, Bußgeldverfahren mussten nicht eingeleitet werden.

Das Ordnungsamt ist mit diesem aktuellen Ergebnis sehr zufrieden. Damit es auch zukünftig wenige Beanstandungen gibt, werden die Eier als empfindliche Lebensmittel auch weiterhin im Augenmerk der Verbraucherschutzbehörde stehen.

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner
Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet