Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(rap) Sitte: „Ab Fronleichnam Eiszeit am Rheinufer“

Eiswägelchen am Rheinufer

„Sommer ohne Eis? – Das geht gar nicht! Deshalb gibt es ab dem kommenden Donnerstag wieder einen mobilen Eisverkauf am Rheinufer“, gab Wirtschafts- und Ordnungsdezernent Christopher Sitte heute bekannt.
Mario Nestola aus Mainz-Gonsenheim, der dort auch den „Eispavillon Mario“ betreibt, hatte den Zuschlag im Interessensbekundungsverfahren der Stadt Mainz erhalten. Nun kann er für drei Jahre von Frühjahr bis Herbst im Bereich am Adenauerufer zwischen Kaisertor und Theodor-Heuss-Brücke mit seinem Eisverkaufswagen die kühlen Kugeln verkaufen. Nestola geht davon aus, dass er immer bei gutem Wetter ab mittags seine Runde drehen wird.

Zwölf Sorten Eis wird Eis-Mario im Angebot haben, natürlich die Klassiker, aber auch erfrischende Sorten aus saisonalen Früchten. Mario Nestola: „Meine Spezialität ist das Zitroneneis. Dafür verwende ich unbehandelte Zitronen aus meinem Heimatort Lecce in Apulien. Derzeitiger Renner bei meinen Kunden ist Kaktuseis. Das werde ich am Donnerstag auch am Rheinufer anbieten.“ Nestola hat vor, sein Angebot je nach Saison zu variieren.

„Es gibt entlang des Freizeitbereiches Rheinufer einen großen Bedarf nach ,Eis auf die Hand‘. Marios Eiswagen wird mit Sicherheit eine gern gesehene und viel genutzte Bereicherung sein“, so Christopher Sitte.

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner
Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet