Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(rap) In der Zeit von Juli 2018 bis hin zu den Mainzer Sicherheitstagen im Jahr 2019 werden jeweils zu Monatsbeginn in möglichst allen Filialen der Sparkasse Mainz sowie der Mainzer Volksbank des Stadtgebietes - gerade auch einschließlich der Vororte - Sicherheitsberatungen für Seniorinnen und Senioren angeboten.

Infoveranstaltungen der Sicherheitsberaterinnen und -berater für Senioren in den Filialen der Sparkasse Mainz und der MVB

Dabei geht es naturgemäß auch - aber nicht nur - um Themen, die im Interesse der Bankinstitute liegen, wie etwa:
- „So schützen Sie sich im Alter“,
- „Wachsamer Nachbar“,
- „Zahlungskartenbetrug“,
- „Einbruchschutz“,
- „Skimming“,
- „Vorsicht Kartentrick“,
- „Reiseveranstaltungen und Gewinnmitteilungen“ sowie
- „Sicheres Internet“.

Die vor Ort beratenden Senioren-Sicherheitsberater/innen arbeiten ehrenamtlich für die Stadt Mainz und die Polizei. Sie bieten wiederkehrend themenbezogene kostenlose Beratungen für Seniorinnen und Senioren im Stadtgebiet Mainz an. Die Gruppe besteht aus derzeit 48 ausgebildeten Damen und Herren, verteilt auf alle Mainzer Stadtteile.

Die Banken werden auf die Beratungstermine mit Ankündigungsplakaten hinweisen, die etwa 1-2 Wochen vor der Veranstaltung zur Information der Kundinnen/Kunden in den Eingangsbereichen der Filialen ausgehängt werden. Die Dauer der Beratungsveranstaltung richtet sich jeweils nach den Öffnungszeiten der einzelnen Filialen.
Erfahrungswerte früherer Veranstaltungen haben jedoch gezeigt, dass die Mainzer Seniorinnen und Senioren vorrangig vormittags ihre Bankgeschäfte erledigen.

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner
Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet