Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(rap) Der Büchertisch der Öffentlichen Bücherei – Anna Seghers zum Christopher Street Day

Lesen unter dem Regenbogen

Auch in diesem Jahr präsentiert die Öffentliche Bücherei – Anna Seghers in den Bonifaziustürmen anlässlich des Christopher Street Days und der Mainzer „Sommerschwüle“ einen Büchertisch mit Literatur zum „Lesen unter dem Regenbogen“. Die kleine Ausstellung steht unter dem optimistischen Motto „Literatur ist so bunt wie das Leben“.

Der Schwerpunkt liegt auf belletristischen Darstellungen queerer Lebensgefühle, Lebensweisen und Lebensprobleme vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. So reicht das Spektrum der Romane von Oscar Wildes berühmtem Décadence-Roman „Das Bildnis des Dorian Gray“ (1880) und Virginia Woolfs „Orlando“ (1928) über Christopher Isherwoods tragischen „Single Man“ (1964) bis zu Amistead Maupins locker-leichten „Stadtgeschichten“ (2005 – 2008) und Ashley H. Blakes Frauen-Liebesroman „Eine Handvoll Lila“ (2018).

Für Freundinnen und Freunde spannender Literatur gibt es wieder Krimis, wie Carolin Schairers Opernthriller „Sommer in Barock“ (2017). Auch Leserinnen und Leser, die Historisches oder Mystery (zum Beispiel von Japans bekanntestem Autor Haruki Marukami) mögen, finden Lesestoff, der sich als Urlaubslektüre bestens eignet. Biographien, Heiteres und Romantisches ist auch dabei.

Im Mittelpunkt steht zeitgenössische Literatur, die den Weg zu einem offenen und entspannten Umgang mit sexueller Identität und Orientierung dokumentiert, wie er beispielhaft in John Irvings „In einer Person“ (2014) und David Levithans Jugendroman „Two boys kissing“ (2015) zum Ausdruck kommt.

Ergänzt werden die Romane durch eine kleine Auswahl an Spielfilmen sowie aktuellen Sachbüchern und Ratgebern zu allen Aspekten queeren Lebens: Coming out, Hochzeit und Leben in der „Regen-bogenfamilie“.

Für Jugendliche gibt es – mit dem Schwerpunkt Coming out und queere Liebesbeziehungen – neue Romane und Sachliteratur aus der LesBar, für Kinder Bücher (auch Bilderbücher!) aus der Kinderbücherei.

Die rund 100 Medien auf dem „Regenbogen“-Tisch können sofort ausgeliehen werden. Die aktuali-sierte Literaturliste, zusammengestellt von Bibliothekarin Ursula Nawrath, steht unter www.bibliothek.mainz.de zum Download und ist in der Bücherei, der Stadtbibliothek und der „Bar jeder Sicht“, Große Bleiche 29, kostenlos erhältlich.

„Lesen unter dem Regenbogen: Queere Lebensweisen“
26. Juni – 14. Juli 2018. Öffentliche Bücherei – Anna Seghers,
Bonifaziustürme.
Öffnungszeiten: Dienstags, Mittwoch, Freitag: 10 bis 18 Uhr, Donnerstag: 10 bis 19 Uhr, Samstag:
10 bis 13 Uhr. Ansprechpartnerin Ausstellung/Literaturliste: Ursula Nawrath, Tel. 06131/12 24 76, ursula.nawrath@stadt.mainz.de.

www.bibliothek.mainz.de
www.sichtbar-mainz.de
www.sommerschwuele.de

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner
Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet