Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(rap) Der Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz führt im 14-tägigen Rhythmus die Gelbe-Sack-Sammlung durch. Die befüllten Gelben Säcke müssen für die Abholung am anfahrbaren Straßenrand bereitgestellt werden - frühestens ab 18.00 Uhr des Vortages bzw. spätestens bis 6.00 Uhr am Abholtag selbst.

Gelbe-Sack-Sammlung in Mainz

Die Termine für die Gelbe-Sack-Abholung findet man immer im aktuellen Mainzer-Müll-Magazin (MMM) oder online im Abfallkalender unter www.eb-mainz.de. Für die Sammlung stehen den Bürgerinnen und Bürgern gelbe, durchsichtige Säcke kostenlos zur Verfügung. Diese sind eindeutig gekennzeichnet und nur für diese Sammlung vorgesehen. Gelbe Säcke erhält man an den folgenden Stellen im Mainzer Stadtgebiet:
• bei allen Ortsverwaltungen
• im Rathaus
• im Bürgeramt
• auf den Wertstoff- und Recyclinghöfen
• im UmweltInformationsZentrum der Stadt Mainz

Wichtig für die Sammlung:
Die Gelben Säcke sind ausschließlich für die Sammlung von Verkaufsverpackungen vorgesehen und es sollten auch nur diese verwendet werden.
Mittlerweile müssen die Verpackungen nicht mehr lizenziert sein, d. h. es spielt keine Rolle, ob ein Grüner Punkt oder ein anderes Zeichen aufgedruckt ist. Alle Verkaufsverpackungen aus
• Metall (Konservendosen, Aludeckel, Alufolie,…),
• Kunststoff (Joghurtbecher, Kunststoffeinwegflaschen, Folien, Tragetaschen,…),
• Verbundstoffen (Getränkekartons, Kaffee-Vakuum-Verpackungen, Tiefkühlverpackungen,…),
werden über den Gelben Sack eingesammelt.

Das Verwenden z. B. von blauen bzw. undurchsichtigen Säcken ist für einen reibungslosen Ablauf der Abholung hinderlich. In undurchsichtigen Säcken können die Müllwerker bei der Einsammlung von außen nicht erkennen, ob es sich um Verpackungsabfälle für die Gelbe-Sack-Sammlung oder andere Abfälle handelt. Das Öffnen der Säcke, um den Inhalt zu kontrollieren, verzögert den Tourenablauf und ist daher nicht möglich. Auch das Hochheben der Säcke zur Gewichtskontrolle ist kein eindeutiges Indiz für richtig oder falsch befüllte Säcke.
Das Nutzen der offiziellen Gelben Säcke ist daher erforderlich.
In Ausnahmefällen bzw. alternativ können durchsichtige Säcke, die man im Handel erhält, genutzt werden. In diesen sollte man von außen die Verpackungsabfälle erkennen können.

Für weitere Fragen und Informationen steht die Abfallberatung unter Tel. 12 34 56 oder entsorgungsbetrieb@stadt.mainz.de zur Verfügung.

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner
Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet