Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(gl) Wo steht Rheinhessen bei den Themen Mobilität und Digitalisierung? Wo gibt es Synergien zwischen Mobilität und Digitalisierung, wo entstehen neue Modelle und wie kann Rheinhessen von der Digitalisierung profitieren? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Rheinhessenforums „Mobilität und Digitalisierung - gemeinsam Zukunft gestalten“ am Mittwoch, 24.Oktober in Worms.

Pressemitteilung: Rheinhessenforum „Mobilität und Digitalisierung“ in Worms

Um die Kommunen bei diesen zukunftsträchtigen Themen zu unterstützen, sind gemeinsame Lösungen durch effizientere Vernetzung und Kooperation der vier rheinhessischen Gebietskörperschaften gefragt. Deshalb laden die Oberbürgermeister von Worms, Michael Kissel, und Mainz, Michael Ebling, zusammen mit dem Landrat des Kreises Alzey-Worms, Ernst Walter Görisch sowie der Landrätin des Kreises Mainz-Bingen, Dorothea Schäfer, zu einem Dialog mit Politik, Unternehmen und Bürgerinnen und Bürgern der Region ein.

Beginn der Veranstaltung ist um 17.30 Uhr im „WORMSER“ in Worms (DAS WORMSER, Rathenaustraße 11, 67547 Worms).

Nach einem Input zum „Mobilitätskonzept Rheinhessen: Leistungsfähig auf Straßen und Schienen“ durch Landrat Ernst Walter Görisch als Vorsitzendem der Planungsgemeinschaft Rheinhessen-Nahe wird der Institutsleiter Business Development des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE das Thema „Digitale Transformation: Chancen und Herausforderungen für Rheinhessen“ beleuchten.

Anschließend können die Teilnehmer in vier parallelen Foren zu den Themen „Mobilität“ und „Digitalisierung“ mitdiskutieren und eigenen Ideen einbringen.

„Wir wollen mit dieser gemeinsamen Veranstaltung die gesamte Region Rheinhessen dahingehend unterstützen, dass diese sich in den zukunftsträchtigen Schlüsseltechnologien Digitalisierung und Mobilität weiter entwickeln kann. Gleichzeitig wollen wir für die Unternehmen und Bürger die Chancen durch die Digitalisierung aufzeigen“, erklären die Landrätin Dorothea Schäfer (Mainz-Bingen) und Landrat Ernst Walter Görisch (Alzey-Worms) die Oberbürgermeister der Städte Mainz, Michael Ebling und Worms, Michael Kissel, die Zielrichtung der Veranstaltung.

Am Beginn und am Ende der Veranstaltung besteht bei rheinhessischem Wein und Leckereien die Möglichkeit zum informellen Austausch unter den Gästen.

Um Anmeldung wird bis spätestens Dienstag, 16.10.2018 gebeten.

Informationen zur kostenfreien Veranstaltung und der Link zur Anmeldung sind unter www.rhhforum.wirtschaft-alzey-worms.de und www.worms.de, Rubrik Wirtschaft, Unterseite Wirtschaftsförderung, Stichwort „Rheinhessenforum“, zu finden.

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner
Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet