Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(rap) „Versprochene Erneuerung des Jugendfeldes komplettiert Sanierung der Draiser Bezirkssportanlage“ Sportdezernent Beck übergibt Kleinspielfeld mit neuem Kunstrasen

Pressemitteilung: Bezirksportanlage Drais: Sanierung Kunstrasen vollendet

Im April 2018 war die Sanierung der Bezirkssportanlage in Mainz-Drais nach einer dreimonatigen Maßnahme gefeiert worden. Damals versprach Bürgermeister Günter Beck, das Jugendspielfeld werde in absehbarer Zeit folgen. Heute nun übergab Beck das neue Kleinspielfeld für die Anlage, die von mehreren Vereinen genutzt wird. „Dieser wichtige Schritt komplettiert die Sanierung der Draiser Anlage“, so Beck. Das Kunstrasenspielfeld steht nun auch den Jugendteams anderer Mainzer Vereine in Nachbarschaft zum Großspielfeld mit einer gebundenen Tragschicht und frischem Kunstrasenbelag zur Verfügung.

Die Bezirksportanlage war im Jahr 1996 erbaut worden. Beide Spielfelder waren zuvor „etwas in die Jahre gekommen“. Auch das Kleinspielfeld bestand aus einem altersgemäß verschlissenen, quarzsandverfüllten Kunstrasen mit einer elastischen Unterschicht aus Polyurethankunststoff als Bahnenware („Berleburger Matten“). Die Sportanlage in Drais besteht aus insgesamt aus dem Großspielfeld mit Kunstrasen (7620 m²), einer Kampfbahn Typ D (2140 m²) sowie dem nun sanierten Kleinspielfeld (2790 m²).

Nach Abschluss der Sanierung des Großspielfelds im Frühjahr 2018 folgte ab 24. September die Sanierung des Kleinspielfelds. Hierbei wurden der Kunstrasen einschließlich der Sandfüllung und der darunter liegenden Kunststoffbahn aufgenommen und die vorhandene Tragschicht (Lava) zur Vorbereitung auf den neuen Kunstrasenbelag angeglichen und planiert.
Nach Einbau der neuen gebundenen elastischen Tragschicht erhielt das Spielfeld einen Kunstrasen mit Gummigranulat-Sand verfüllter Polschicht (Gesamtstärke 42 mm). Die Baukosten für das Kleinspielfeld belaufen sich auf rund 165.000 Euro.

Sportdezernent Günter Beck: „Ich bin froh über den Abschluss der Sanierung, denn wie das Großfeld war auch das benachbarte Jugendgeläuf zwingend sanierungsbedürftig. Daher war es auch hier an der Zeit, das Kleinspielfeld aufgrund der Nutzung durch mehrere Vereine in Angriff zu nehmen. Die neue Spielfläche erhöht den Spaß am Sport deutlich - und reduziert obendrein Verletzungsrisiken.“

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner
Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet