Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Pressemeldung

(ekö) Zum 1. Juli 2018 hat das neue Ehrenamtsbüro „MEM – Mein Engagement in Mainz“ seine Tätigkeit aufgenommen. Träger des „MEM“ ist das Diakonische Werk Rheinhessen. MEM löste die Ende 2017 aufgelöste Mainzer Ehrenamtsagentur (der Verein Ehrenamt – die Mainzer Agentur) ab. Die Schwerpunkte der Arbeit von MEM liegen auf der Beratung, der Information, der Suche, der Aktivierung von Engagement, der Weiterbildung und der Würdigung der Freiwilligen.

Pressemitteilung: Kontaktbörse und Plattform für das Ehrenamt: Neue Homepage des Ehrenamtsbüros „MEM – Mein Engagement in Mainz“ freigeschaltet und Onlinedatenbank neu aufgebaut

„Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, sind wichtige Stütz-pfeiler unserer Gesellschaft. Sie benötigen neutrale und unbürokrati-sche Hilfe bei der Suche nach einem geeigneten Ehrenamt“, stellt Sozialdezernent Dr. Eckart Lensch fest: „Und Vereine und Institutio-nen benötigen Unterstützung dahingehend, dass sie mit engagierten Bürgerinnen und Bürger zusammengebracht werden.“

Ein vorrangiges Ziel von MEM war es daher unter anderem, eine Homepage zu erstellen, um am Ehrenamt Interessierten den Einstieg ins Ehrenamt zu erleichtern wie auch eine Onlinedatenbank aufzu-bauen und zu pflegen, um interessierten Ehrenamtlichen zusätzlich einen niedrigschwelligen Zugang zu Vereinen oder Organisationen zu ermöglichen. Heute stellten Klaus Engelberty, der Leiter des Diakoni-schen Werkes Rheinhessen, und Sozialdezernent Dr. Eckart Lensch in der MEM-Beratungsstelle in den Räumlichkeiten des Diakonischen Werks Rheinhessen in der Kaiserstraße 29 die neu erstellte und zum 1. Juni 2019 freigeschaltete Homepage von MEM vor. „Der Auf und Ausbau der digitalen Kommunikationsplattform für Ehrenamtliche wie für Vereine und Initiative, erleichtert allen Beteiligten die Kon-taktaufnahme und den Austausch.“

Die Homepage als eines der zentralen Instrumente von MEM richtet sich an Vereine, Institutionen und Organisationen. Ziel ist es, ihnen Freiwillige zu vermitteln und eine Plattform für die Suche nach Ehren-amtlichen zu bieten sowie Menschen, die Interesse an der Ausübung eines Ehrenamtes haben, die Suche eines passenden Ehrenamtes zu erleichtern. Die Beratung vor Ort in Sprechstunden soll diese Angebote ergänzen und unterstützen, nicht ersetzen. Die hauptamtliche Ehrenamtskoordination hat ihre Anlaufstelle beim Diakonischen Werk Rheinhessen und koordiniert MEM von dort aus. Die Face-to-Face-Beratung ist in direkter Nähe zur Innenstadt angesiedelt, dafür nutzen die ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater Räumlichkeiten im Kreyßig-Flügel im Stadthaus der Stadtverwaltung sowie in den Räumen des Diakonischen Werks in der Kaiserstraße.

Ein weiteres zentrales Instrument der Arbeit von MEM ist die Online-datenbank, in der die Gesuche und Angebote von Organisationen wie auch von am Ehrenamt interessierten Menschen eingetragen werden können. Die Onlinedatenbank soll interessierten Ehrenamtlichen ebenfalls einen niederschwelligen Zugang zu Vereinen oder Organisationen ermöglichen.

Seit Aufnahme der Tätigkeit am 1. Juli 2019 hat MEM die Onlineda-tenbank grundlegend und in mühevoller Kleinarbeit überarbeitet. So waren zunächst die bis 30.6.2018 registrierten Institutionen auf Grundlage der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nach ihrem Einverständnis zur Übernahme ihrer Daten zu fragen. 143 Organisati-onen stimmten dem zu. Die daran anschließende Sichtung der bis Juli 2018 vorhandenen Daten zu den dort eingestellten Angeboten ergab, dass ein hoher Prozentsatz längst überholt bzw. bereits stark veraltet war. Daher wurde hier von der Anfrage zur Datenübernahme abgesehen und stattdessen eine Anfrage zur Neuerfassung der Angebote an die betreffenden Institutionen gestellt, die im Rahmen dieser Aktion dann rund 90 aktuelle Angebote einstellten. Die mehreren hundert Freiwilligen, die bis Juli 2018 registriert waren, konnten mangels Zugang gar nicht mehr bzgl. einer möglichen Datenübernahme angefragt werden. Somit musste die Datenbank der Freiwilligen sogar völlig neu aufgebaut werden. Personen, die an einem Ehrenamt interessiert sind, erhalten eine Mail mit allen wichtigen Informationen und zusätzlich einem Link mit der Bitte, sich selbst in der Datenbank zu registrieren, in der ihre Interessensgebiete angeben können. Bis Ende März 2019 waren 145 Einrichtungen, 91 Angebote und 47 Ehrenamtlich Interessierte in der Datenbank registriert sowie 58 Vermittlungen dokumentiert. Die Organisation und Pflege der Datenbank, die Erstellung von Mailvorlagen und die Dokumentation der Vorgehensweisen nimmt ein Ehrenamtlicher vor.

Vom 1. Juli 2018 bis 31. März 2019 wurden 38 Ehrenamtskarten und 5 Jubiläumsehrenamtskarten nach dem Leitfaden der Staatskanzlei Mainz und analog der Vereinbarung des Landes Rheinland-Pfalz aus-gestellt. Die für MEM zuständige Ehrenamtskoordinatorin nahm zu-dem mit knapp 20 Einrichtungen in der Landeshauptstadt Mainz so-wie auf Bund- und Landesebene Kontakt auf. Weiterhin wurden Fort-bildungen veranstaltet und die Gremienarbeit begonnen.

Mit dem Aufbau der Homepage, der Überarbeitung der Onlinedaten-bank, der Aufnahme der Beratungstätigkeit und der Kontaktaufnah-me zu örtlichen und überörtlichen Organisationen sind wichtige Grundsteine für die weitere Tätigkeit gelegt. Für die Jahre 2019/2020 strebt MEM an, einen größeren Bekanntheitsgrad zu erreichen und möglichst viele Vereine, Institutionen und Organisationen, sowie ehrenamtlich Interessierte anzusprechen. Ebenfalls ins Auge gefasst sind die Qualitätssicherung der vorhandenen Angebote mittels Eva-luation, die Einrichtung eines Rückmeldesystems, regelmäßige statistische Auswertungen und Dokumentationen, Qualifizierung und Fortbildungen wie auch die Mitgliedschaft in Arbeitsgemeinschaften.

MEM - Mein Engagement in Mainz

Diakonisches Werk Rheinhessen
Kaiserstraße 29
55116 Mainz
freitags von 10:00 bis 13:00 Uhr

Stadtverwaltung Mainz
Stadthaus Kreyßig-Flügel, Zimmer 501a
Kaiserstraße 3-5
55116 Mainz
dienstags und donnerstags von 14:00 bis 17:00 Uhr

Weitere Termine bei Vereinbarung:
E-Mail: beratung@ehrenamtsbuero-mainz.de
Telefon: 06131 / 37 44 416

Herausgeber

Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner
Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-22 21
Telefax
+49 6131 12-33 83
E-Mail
pressestellestadt.mainzde
Internet

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'