Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Sozialausweis beantragen 

Beschreibung

Der Sozialausweis ist eine freiwillige Leistung der Stadtverwaltung Mainz.

Die Gültigkeit des Sozialausweises wird begrenzt, diese richtet sich nach dem im Hilfebescheid (Bescheid des Arbeitsamtes/Job-Centers/Sozialamtes) genannten Datum, nicht nach der ggf. Aufenthaltsgestattung.
Eine Verlängerung ist möglich.
 
 

Beantragung:

  •  durch persönliche Vorsprache oder bestellten Betreuer möglich

Verlängerung des Sozialausweises:

  •  auch Vertretung durch Bevollmächtigten möglich


- für jedes berechtigte Familienmitglied wird ein eigener Ausweis ausgestellt

- der Sozialausweis berechtigt den Inhaber zu Vergünstigungen,z.B.:

  •  Stadtwerke: Sonder-Monatskarte
  •  Schwimmbäder: Ermäßigung entsprechend der Gebührensatzung für die Stadt Mainz
  •  Städtische Museen: Ermäßigte Eintrittspreise
  •  Staatstheater Mainz GmbH: Ermäßigte Karten
  •  Veranstaltungen des städtischen Jugendamtes: Preisermäßigungen


- die Ausweise sowie die darauf gewährten Ermäßigungen sind nicht übertragbar

- Studenten haben leider keinen Anspruch auf einen Sozialausweis

Voraussetzungen

Berechtigte:

  •  Arbeitslose Personen
  •  Erwerbsunfähige Personen
  •  Mitbürgerinnen und Mitbürger ab dem 60. Lebensjahr deren Einkommen und das der im Haushalt lebenden Familienangehörigen die Grenze nach § 85 SGB XII nicht übersteigt, von zur Zeit:

             Alleinstehende 798,00 Euro
             Ehepaare 1078,00 Euro
             zuzüglich Miete ohne Heizung

  • Sozialhilfeempfänger/innen
  • Hilfeempfänger/innen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • sowie ihre im Haushalt lebenden Angehörigen


- Der Hauptwohnsitz des Antragstellers muss in Mainz sein

Adresse

Besucheranschrift

Stadthaus (Lauteren-Flügel)
Kaiserstraße 3-5
55116 Mainz

Postanschrift

Postfach 3620
55026 Mainz

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Bürgerservice:

Montag: 9:00  - 13:00 Uhr (15:00 - 19:00 Uhr nur noch Terminvereinbarung möglich)
Dienstag: 9:00 - 13:00 Uhr und 14:30 - 17:00 Uhr (parallele Terminvereinbarung möglich)
Mittwoch: 7:30 - 13:00 Uhr (parallele Terminvereinbarung möglich)
Donnerstag: 7:30 - 13:00 Uhr (parallele Terminvereinbarung möglich)
Freitag: 7:30 - 13:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass fast alle Dienstleistungen auch in Ihrer Ortsverwaltung erbracht werden können.
Bei zu großem Bürgeraufkommen, kann es aus organisatorischen Gründen zu vorzeitiger Schließung kommen.

 

Öffnungszeiten der Information im Foyer:
Montag: 9:00 - 13:00 Uhr
Dienstag: 9:00 - 13:00 Uhr
Mittwoch: 9:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 9:00 - 13:00 Uhr
Freitag: 9:00 - 13:00 Uhr

Auch an der Information kann es aus organisatorischen Gründen zu einer vorzeitigen Schließung kommen.

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle: Hauptbahnhof
Linien: 6, 9, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 67, 68, 75, 76, 90, 91, 92, 99, 620, 650, 652, 660
Parkhaus Bonifaziustürme und Parkhaus Cityport

Hinweise zur Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Rollstuhlgerechtes WC

Zuständige Mitarbeiter/innen

Liste der zuständigen Mitarbeiter
  Bürgerservice +49 6131 12-3530  buergeramtstadt.mainzde

Unterlagen

Erstausstellung:
- Personalausweis oder Reisepass
- aktuelles Passbild
- Mietnachweis (aktueller Kontoauszug)
- Bewirtschaftungskosten und Hausbelastung (ohne Tilgung) bei Hauseigentümern
- Einkommensnachweis:

  •    Sozialhilfeempfänger: Sozialhilfebescheid
  •    Asylbewerber: Bescheinigung des Sachbearbeiters für Asylangelegenheiten
  •    Wohngeldbescheid des Amtes für soziale Leistungen
  •    Rentner: Rentenbescheid, letzte Rentenerhöhung, Mietbescheinigung und Einkommen der im   Haushalt lebenden Angehörigen
  • Arbeitslose Personen: gültiger Leistungsbescheid über Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld II, Mietvertrag und Einkommen aller im Haushalt lebenden Angehörigen
  • ggf. Nachweis des bestellten Betreuuers (Urkunde)


Bei Verlängerung:
- bisheriger Sozialausweis
- aktueller Bescheid über die soziale Leistung, die gezahlt wird

Gebühren

Es fallen keine Gebühren an

Rechtsgrundlagen

Berechnung der Einkommensgrenze nach § 85 SGB XII

Richtlinien für die Ausstellung von Sozialausweisen

1. Zweck des Sozialausweises und Verfahren
Die Inhaber des Ausweises sind berechtigt, ermäßigte städtische Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

Die Ausgabe des Ausweises erfolgt auf schriftlichen Antrag gegen Vorlage der Einkommens- und Mietnachweise, des Personalausweises sowie eines Passbildes beim Bürgeramt.

2. Berechtigter Personenkreis
Anspruch auf Ausstellung eines Berechtigungsausweises haben die in Mainz mit 1. Wohnsitz gemeldeten Personen (ab dem 18. Lebensjahr), auf welche die Vorschriften des § 85 SGB XII anzuwenden sind. Die Gültigkeit des Sozialausweises wird begrenzt.

3. Umfang der Ermäßigung
- Stadtwerke: Sonder-Monatskarte
- Hallen- und Schwimmbäder: Ermäßigung entspr. der Gebührensatzung für die Stadt Mainz
- Städtische Museen: Ermäßigte Eintrittspreise
- Staatstheater Mainz GmbH: Ermäßigte Karten
- Veranstaltungen des städtischen Jugendamtes: Preisermäßigungen

4. Ausgabe der ermäßigten Karten
Die Ausgabe der ermäßigten Karten erfolgt gegen Vorlage des gültigen Sozialausweises.
Die Ausweise sowie die darauf gewährten Ermäßigungen sind nicht übertragbar.
Der Sozialausweis berechtigt den Inhaber Vergünstigungen zu erhalten (z.B. Fahrkarte MVG, Museen, Schwimmbad).

Bearbeitungszeit

Die Ausgabe des Sozialausweises erhält man sofort bei Vorsprache