Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bürgerservice (Foto: Kristina Schäfer)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Ämter und Bürgerservice Online
  3. Ämter direkt
  4. Bürgeramt
  5. Bürgerservice
  6. Gewerbezentralregisterauskunft

Gewerbezentralregisterauskunft 

Beschreibung

Auf Antrag erhält jede natürliche oder juristische Person Auskunft über die im Gewerbezentralregister eingetragenen Verstöße gegen gewerberechtliche Bestimmungen und rechtskräftige Bußgeldentscheidungen wegen gewerberechtlicher Verstöße, soweit sie Ihre Person oder den Gewerbebetrieb betreffen.

Die Auskunft aus dem Gewerbezentralregister wird vom Bundeszentralregister des Bundesamtes für Justiz in Bonn ausgestellt.

Die Antragstellung erfolgt beim Bürgeramt der Stadtverwaltung Mainz.

Die Auskünfte werden vom Bundesamt für Justiz postalisch zugestellt.


Beantragung:



Voraussetzungen

  • bei personenbezogener Auskunft oder Auskunft für eine nicht im Handelsregister eingetragene Firma
  •  Wohnsitz in Mainz notwendig
  •  Das 18. Lebensjahr muss vollendet sein

 

  • Für eine firmenbezogene Auskunft:
  • Hier richtet sich die örtliche Zuständigkeit nach dem Sitz der Firma
  • Ort der Eintragung im Handelsregister (Amtsgericht Mainz)
  • Der Antrag ist durch den gesetzlichen Vertreter der Firma zu stellen

Adresse

Besucheranschrift

Stadthaus (Lauteren-Flügel)
Kaiserstraße 3-5
55116 Mainz

Postanschrift

Postfach 3620
55026 Mainz

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Bürgerservice:

Montag: 9:00  - 13:00 Uhr (15:00 - 19:00 Uhr nur noch Terminvereinbarung möglich)
Dienstag: 9:00 - 13:00 Uhr und 14:30 - 17:00 Uhr (parallele Terminvereinbarung möglich)
Mittwoch: 7:30 - 13:00 Uhr (parallele Terminvereinbarung möglich)
Donnerstag: 7:30 - 13:00 Uhr (parallele Terminvereinbarung möglich)
Freitag: 7:30 - 13:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass fast alle Dienstleistungen auch in Ihrer Ortsverwaltung erbracht werden können.
Bei zu großem Bürgeraufkommen, kann es aus organisatorischen Gründen zu vorzeitiger Schließung kommen.

 

Öffnungszeiten der Information im Foyer:
Montag: 9:00 - 13:00 Uhr
Dienstag: 9:00 - 13:00 Uhr
Mittwoch: 9:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 9:00 - 13:00 Uhr
Freitag: 9:00 - 13:00 Uhr

Auch an der Information kann es aus organisatorischen Gründen zu einer vorzeitigen Schließung kommen.

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle: Hauptbahnhof
Linien: 6, 9, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 67, 68, 75, 76, 90, 91, 92, 99, 620, 650, 652, 660
Parkhaus Bonifaziustürme und Parkhaus Cityport

Hinweise zur Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Rollstuhlgerechtes WC

Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass oder elektronischer Aufenthaltstitel (eAT)

bei schriftlichem Antrag:

  • Kopie des Ausweises
  • Gebühr (Bar/Verrechnungsscheck/Überweisung
    (Sparkasse Mainz, IBAN: DE58 5505 0120 0000 0003 31,Swift-Bic: MALADE51MNZ)

 

bei gesetzlicher Vertretung:

  • Kopie des Ausweises


Für eine personenbezogene Auskunft, bzw. Auskunft für eine nicht im Handelsregister eingetragene Firma:

  •  Personalausweis oder Reisepass


Für eine firmenbezogene Auskunft:

  •  ein Auszug aus dem Handelsregister (Amtsgericht Mainz)
  •  der Ausweis des Vertretungsbemächtigten


Bei Online-Beantragung:

  • neuer Personalausweis bzw. eAT
  •  freigeschaltete Online-Ausweis-Funktion
  •  Kartenlesegerät

Gebühren

Auskunft aus dem Gewerbezentralregister: 13,00 Euro



Zahlungsart

Persönliche Beantragung: Bar / EC
Online Beantragung: Kreditkarte oder Giropay

Rechtsgrundlagen

Gemäß § 150 Absatz 2 Satz 2 Gewerbeordnung

§ 150 Auskunft auf Antrag des Betroffenen

(1) Auf Antrag erteilt die Registerbehörde einer Person Auskunft über den sie betreffenden Inhalt des Registers.

(2) Der Antrag ist bei der gemäß § 155 Abs. 2 bestimmten Behörde zu stellen.
Der Antragsteller hat seine Identität und, wenn er als gesetzlicher Vertreter handelt, seine Vertretungsmacht nachzuweisen; er kann sich bei der Antragstellung nicht durch einen Bevollmächtigten vertreten lassen. Die Behörde nimmt die Gebühr für die Auskunft entgegen, behält davon drei Achtel ein und führt den Restbetrag an die Bundeskasse ab.

(3) Wohnt der Antragsteller außerhalb des Geltungsbereichs dieses Gesetzes, so kann er den Antrag unmittelbar bei der Registerbehörde stellen. Absatz 2 Satz 2 gilt entsprechend.

(4) Die Übersendung der Auskunft an eine andere Person als den Betroffenen ist nicht zulässig.

(5) Für die Vorbereitung der Entscheidung über einen Antrag auf Zulassung zu einem Gewerbe oder einer sonstigen wirtschaftlichen Unternehmung, auf Erteilung eines Befähigungsscheins nach § 20 des Sprengstoffgesetzes oder zur Überprüfung der Zuverlässigkeit nach § 38 Abs. 1 kann die Auskunft auch zur Vorlage bei einer Behörde beantragt werden. Wird die Auskunft zur Vorlage bei einer Behörde beantragt, ist sie der Behörde unmittelbar zu übersenden. Die Behörde hat dem Betroffenen auf Verlangen Einsicht in die Auskunft zu gewähren.

Bearbeitungszeit

ca. 1-2 Wochen