Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bürgerservice (Foto: Kristina Schäfer)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Ämter und Bürgerservice Online
  3. Ämter direkt
  4. Bürgeramt
  5. 33.02 Bürgerservice
  6. Wohnsitz als Zweitwohnsitz anmelden

Wohnsitz als Zweitwohnsitz anmelden 

Beschreibung

In Deutschland können mehrere Wohnungen bezogen werden.
Die Wohnung in der der Lebensmittelpunkt stattfindet, ist als Hauptwohnung anzumelden.
Jede weitere Wohnung ist als Nebenwohnung anzugeben.
Die allgemeine Anmeldefrist beträgt 14 Tage nach Bezug.

In Mainz wird für Nebenwohnungen eine Zweitwohnungsabgabe erhoben (diese beträgt 10% der Jahresnetto-Kaltmiete).


Anmeldung:

  • persönliche Vorsprache ist erforderlich
  • Vertretung durch einen Bevollmächtigten ist möglich
  • eine schriftliche Anmeldung ist nicht möglich

Die Anmeldung ist zu dem Zeitpunkt erforderlich zu dem man die Wohnung auch tatsächlich bezieht, während Renovierungsarbeiten ist dies noch nicht erforderlich.

Sollten Beginn des Mietvertrages und tatsächlicher Bezug der Wohnung um mehr als 3 Monate abweichen, ist eine Bestätigung des Wohnungsgebers
notwendig.

Bei einem Meldeverstoß werden Verwarnungsgelder erhoben:

  • bis zu 1/2 Jahr 20,00 €
  • bis zu einem Jahr 35,00 €
  • danach wird evtl. ein Bußgeldverfahren eingeleitet



EU- und ausländische Mitbürger:

  • Die Anmeldung ist nur im Bürgeramt in der Kaiserstraße möglich (nicht in den Ortsverwaltungen).
  • Der Familienstand muss durch eine beglaubigte Übersetzung der Heiratsurkunde oder des Scheidungsurteils belegt werden, sofern nicht ledig.
  • Bei Anmeldung von Minderjährigen, ist ein Ausweisdokument und Geburtsurkunde erforderlich.



MINDERJÄHRIGE:

AB dem 16. Lebensjahr müssen sich die Personen selbst anmelden (ohne Einverständnis der Eltern möglich).


VOR dem 16. Lebensjahr, ist der Wohnungsgeber für die entsprechenden Vorgänge verantwortlich.

Adresse

Besucheranschrift

Stadthaus (Lauteren-Flügel)
Kaiserstraße 3-5
55116 Mainz

Postanschrift

Postfach 3620
55026 Mainz

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

 

Öffnungszeit

Terminmöglichkeiten

Montag

09:00 Uhr – 13:00 Uhr

 

 

15:00 Uhr – 19:00 Uhr

Nur mit Termin *

Dienstag

09:00 Uhr- 13:00 Uhr

09:30 Uhr – 12:30 Uhr

 

14:30 Uhr – 17:00 Uhr

15:00 Uhr – 16:30 Uhr

Mittwoch

07:30 Uhr – 13:00 Uhr

08:00 Uhr – 12:30 Uhr

Donnerstag

07:30 Uhr – 13:00 Uhr

08:00 Uhr – 12:30 Uhr

Freitag

07:30 Uhr – 13:00 Uhr

08:00 Uhr – 12:30 Uhr


*Montag Nachmittag ist lediglich der Schnellschalter für Bürgerinnen und Bürger ohne Termin geöffnet.
Hier werden nur Pass- und Ausweisabholungen sowie einfache Führungszeugnisse angeboten.

Bei zu großem Bürgeraufkommen, kann es aus organisatorischen Gründen zu vorzeitiger Schließung kommen.

Bitte beachten Sie, dass fast alle Dienstleistungen auch in Ihrer Ortsverwaltung erbracht werden können.
Die Öffnungszeiten der jeweiligen Ortsverwaltung finden Sie hier:

Ortsverwaltung Altstadt im Rathaus, Jockel-Fuchs-Platz 1
Ortsverwaltung Neustadt
Ortsverwaltung Bretzenheim
Ortsverwaltung Drais
Ortsverwaltung Ebersheim
Ortsverwaltung Finthen
Ortsverwaltung Gonsenheim
Ortsverwaltung Hartenberg/Münchfeld
Ortsverwaltung Hechtsheim
Ortsverwaltung Laubenheim
Ortsverwaltung Lerchenberg
Ortsverwaltung Marienborn
Ortsverwaltung Mombach
Ortsverwaltung Oberstadt
Ortsverwaltung Weisenau

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle: Hauptbahnhof
Linien: 6, 9, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 67, 68, 75, 76, 90, 91, 92, 99, 620, 650, 652, 660
Parkhaus Bonifaziustürme und Parkhaus Cityport

Hinweise zur Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Rollstuhlgerechtes WC

Unterlagen

  • Personalausweis und ggf. Reisepass
  • ausgefüllte Wohnungsgeberbescheinigung (anhängendes Formular)

Bei Vertretung durch Bevollmächtigten

  • Vollmacht
  • Original- Pass oder Personalausweis von beiden
  • ausgefüllte Wohnungsgeberbescheinigung (anhängendes Formular)


Bei Kindern UNTER 16 Jahren:

  • Kinderausweise bzw. Geburtsurkunden der mit zuziehenden Kinder
  • Einverständniserklärung und Kopie des Ausweises der sorgeberechtigten Eltern


für die Anmeldung von PFLEGEKINDERN:

  •   ist immer die Zustimmung des zuständigen Jugendamtes notwendig
  •   diese ist bei der Anmeldung (durch ein Schreiben) nachzuweisen



Gebühren

Es fallen keine Gebühren an

Rechtsgrundlagen

Bundesmeldegesetz Stand 01.11.2015

Hinweise

- Eine einzige Wohnung in Deutschland ist immer die Hauptwohnung


Bearbeitungszeit

sofort