Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bürgerservice (Foto: Kristina Schäfer)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Kinder-, Jugend- und Kulturzentren 

Beschreibung

Die Stadt Mainz unterhält in eigener Regie in 10 Stadtteilen Kinder-, Jugend- und Kulturzentren.
Darüber hinaus bestehen mit freien Trägern der Jugendhilfe Kooperationsverträge, die in vier weiteren Stadtteilen Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit sicherstellen.

Zu den Angeboten gehören u. a.:
- Unterschiedliche Medien-, Kreativ-, Sport- Spiel und Freizeitangebote sowie
- Unterstützung bei schulischen (z. B. Hausaufgabenbetreuung), beruflichen (z. B. Bewerbung schreiben, Vorstellung üben) oder
- familiären Problemen

Es besteht auch die Möglichkeit, in einzelnen Häusern Musikproberäume zu nutzen oder für Feiern oder private Veranstaltungen Räumlichkeiten anzumieten.

Die Leistungen der Kinder-, Jugend- und Kulturzentren orientieren sich am § 11 des Sozialgesetzbuches (SGB VIII).
Die Häuser sind grundsätzlich für alle Kinder und Jugendlichen (zwischen 6 und Anfang 20 Jahren) offen, unabhängig ihrer politischen und religiösen Weltanschauungen.
Die Angebote sind niedrigschwellig gestaltet und orientieren sich an den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen im Freizeitbereich.

Adresse

Besucheranschrift

Stadthaus (Lauteren-Flügel)
Kaiserstraße 3-5
55116 Mainz

Postanschrift

Postfach 3620
55026 Mainz

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle: Hauptbahnhof
Linien: 6, 9, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 67, 68, 75, 76, 90, 91, 92, 99, 620, 650, 652, 660
Parkhaus Bonifaziustürme und Parkhaus Cityport

Hinweise zur Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Rollstuhlgerechtes WC

Zuständige Mitarbeiter/innen

Liste der zuständigen Mitarbeiter
 Herr Andreas Pötter +49 6131 12-2103  Andreas.Poetterstadt.mainzde

Hinweise

Folgende inhaltliche Schwerpunkte der Kinder- und Jugendarbeit sind bei der Stadt Mainz konzeptionell festgelegt:

- Offene Angebote für Kinder und Jugendliche (Spielangebote, Veranstaltungen, Treffmöglichkeiten)
- Geschlechtsspezifische Jugendarbeit
- Interkulturelle Kinder- und Jugendarbeit
- Berufsweltbezogene Jugendarbeit (Unterstützung bei der Berufsbildung)
- Jugendkulturarbeit (Erlebnispädagogik, Medienpädagogik, Konzerte, Filmangebote)
- Jugendbildungsarbeit (Politische Jugendbildung, Umweltschutz etc.)
- Kinder- und Jugendschutz (Suchtprävention, Jugendmedienschutz etc.)
- Sexualpädagogik
- Aufsuchende, stadtteilbezogene Kinder- und Jugendarbeit

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinder-, Jugend- und Kulturzentren der Stadt Mainz versuchen, durch unterschiedliche Partizipationsformen in allen Arbeitsbereichen, durch Vernetzung mit anderen Trägern der Jugendhilfe und durch das Wahrnehmen entsprechender Fortbildungsveranstaltungen, den gesellschaftlichen Veränderungen und den sich rasch wandelnden Strömungen der Jugendkulturen gerecht zu werden.

Informationen zu den Jugendzentren finden sie unter:
www.jugend-in-mainz.de