Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bürgerservice (Foto: Kristina Schäfer)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Anleinpflicht von Hunden in Mainz 

Beschreibung

Anleinpflicht von Hunden:
> in öffentlichen Anlagen
> im Bereich der Fußgängerzonen
> in bestimmten Natur- und Landschaftsschutzgebieten
> aufgrund von Rechtsverordnungen des Umweltamtes

Bei festgestellten Verstößen:
> Meldung an die Sachbearbeitung (siehe Formular), daraufhin ist ein Ordnungs- oder Verwarnungsgeld möglich

Adresse

Besucheranschrift

Stadthaus, Kreyßig-Flügel
Kaiserstraße 3-5
55116 Mainz

Postanschrift

Postfach 3620
55026 Mainz
Raum
104
Telefon
+49 6131 12-3993
Telefax
+49 6131 12-3010
E-Mail
rechts-und-ordnungsamtstadt.mainzde

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle: Hauptbahnhof
Linien: 6, 9, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 67, 68, 75, 76, 90, 91, 92, 99, 620, 650, 652, 660
Parkhaus Bonifaziustürme und Parkhaus Cityport

Hinweise zur Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Rollstuhlgerechtes WC
Rollstuhlgerechtes WC vorhanden (5. Stock Kreyßig-Flügel, Erdgeschoss Lauteren-Flügel).

Zuständige Mitarbeiter/innen

Liste der zuständigen Mitarbeiter
 Frau Heike Neumann Anleinpflicht von Hunden in Mainz, freilaufende, streunende Hunde und gefährliche Hunde, Landeshundegesetz, Ahndung von Ordnungswidrigkeiten +49 6131 12-3993  Heike.Neumann-Amt30-03stadt.mainzde

Unterlagen

Da eine eigenhändige Unterschrift in dem Formular notwendig ist, bitten wir Sie, uns diese nicht per E-Mail zu übersenden
> Es werden deshalb nur Anträge/Anzeigen akzeptiert, die uns unterschrieben auf dem Postwege oder per Fax zugehen

Benötigte Angaben bei Meldung eines nicht-angeleinten Hundes:
> Genaue Tatzeit
> Tatort sowie
> kurze Schilderung des Verstoßes
> mit Personenbeschreibung und
> Angabe der Hunderasse.

Rechtsgrundlagen

  • § 2 Abs. 3 Gefahrenabwehrverordnung zur Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung auf öffentlichen Straßen und in öffentlichen Anlagen

  • § 1 und § 2 Gefahrenabwehrverordnung zum Schutz von einzelnen Grünanlagen im Gebiet der Stadt Mainz gegen Verunreinigung durch Hunde

  • § 2 Abs. 2 Grünanlagensatzung

  • Landesgesetz über gefährliche Hunde (LHundG)

  • Rechtsverordnungen über geschützte Landschaftsbestandteile und Naturschutzgebiet

Hinweise

  • Gemäß § 28 Abs. 1 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) sind Haus- und Stalltiere im Straßenverkehr nur zugelassen, wenn sie von geeigneten Personen begleitet sind, die ausreichend auf sie einwirken können.

  • Weitere Zuständigkeiten nach Dienstschluss ab 15.30 Uhr: Zentraler Vollzugs- und Ermittlungsdienst des Standes-, Rechts- und Ordnungsamtes, Tel. 06131/12-2477 (rund um die Uhr besetzt)