Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bürgerservice (Foto: Kristina Schäfer)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Ämter und Bürgerservice Online
  3. Ämter direkt
  4. Schulamt
  5. Schülerbeförderung und Lernmittelfreiheit
  6. Schulbuchausleihe - kostenfrei (Lernmittelfreiheit)

Schulbuchausleihe - kostenfrei (Lernmittelfreiheit) 

Beschreibung

In Rheinland-Pfalz wurde im Schuljahr 2010/11 die Schulbuchausleihe schrittweise eingeführt. Die Teilnahme an der Schulbuchausleihe in Rheinland-Pfalz ist freiwillig und unterscheidet sich in eine unentgeltliche/kostenfreie Ausleihe und eine entgeltliche/gebührenpflichtige Ausleihe.

Man kann sich immer nur für ein Schuljahr anmelden, im nächsten Schuljahr ist eine erneute Anmeldung erforderlich, auch wenn die gleichen Bücher auszuleihen sind.

Bei der unentgeltlichen Ausleihe werden den Schülerinnen und Schülern alle Bücher und Arbeitshefte kostenlos zur Verfügung gestellt. Dazu muss ein Antrag auf Gewährung von Lernmittelfreiheit gestellt werden. Die Anträge erhalten Sie in der Schule. Dem Antrag sind Einkommensnachweise beizufügen, da sich die Gewährung von Lernmittelfreiheit nach bestimmten Einkommensgrenzen richtet. Die Antragsfrist endet in der Regel jedes Jahr am 15. März. Bis zu diesem Termin muss dem Schulamt der ausgefüllte Antrag vorliegen.

Die Einkommensbelege können nachgereicht werden. Grundsätzlich ist der Einkommensteuerbescheid des vorletzten Jahres einzureichen (für die Ausleihe im Schuljahr 2016/2017 ist dies der Einkommensteuerbescheid aus 2014).

Im Schuljahr 2014/15 nahmen an den Mainzer staatlichen Schulen insgesamt ca. 11.500 Schülerinnen und Schüler an der Schulbuchausleihe teil.

Voraussetzungen 1. Einkommensgrenze bei minderjährigen Schülern - die im Haushalt der beiden sorgeberechtigten Eltern leben (Bruttobeträge):

> einem Kind 26.500 Euro

> zwei Kindern 30.250 Euro

> drei Kindern 34.000 Euro

> vier Kindern 37.750 Euro

> zzgl. 3.750 Euro für jedes weitere Kind

2. Einkommensgrenze bei minderjährigen Schülern - die nur im Haushalt eines sorgeberechtigten Elternteils leben (Bruttobeträge):

> einem Kind 22.750 Euro

> zwei Kindern 26.500 Euro

> drei Kindern 30.250 Euro

> vier Kindern 34.000 Euro

> zzgl. 3.750 Euro für jedes weitere Kind

3. Einkommensgrenze bei volljährigen Schülerinnen und Schülern:

> als maßgebliches Einkommen gilt das Einkommen der unterhaltspflichtigen Eltern oder Elternteile, in deren Haushalt die Schülerin oder der Schüler lebt oder zuletzt gelebt hat.

Warum ist es so wichtig, die Fristen einzuhalten: Die Stadt Mainz hat als Schulträger für über 40 Schulen und bis zu 20.000 Schülerinnen und Schüler ca. 150.000 Bücher zu organisieren und sicherzustellen, dass am 1. Schultag alle Schülerinnen und Schüler die richtigen Schulbücher erhalten. Hierfür sind viele organisatorische Schritte zu unternehmen, die zu einem gewissen Zeitpunkt auf einem abschließenden Datenbestand aufsetzen müssen. Um zu vermeiden, dass Kinder, die innerhalb der Frist zur Schulbuchausleihe angemeldet wurden, am 1. Schultag keine Bücher erhalten muss der Datenbestand zu einem bestimmten Stichtag aufgrund der danach erfolgenden Bestellung der Bücher endgültig feststehen.

Adresse

Besucheranschrift

Stadthaus (Lauteren-Flügel)
Kaiserstraße 3-5
55116 Mainz

Postanschrift

Postfach 3620
55026 Mainz
Telefon
+49 6131 12-2557
Telefax
+49 6131 12-3656
E-Mail
schulamtstadt.mainzde

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Bitte beachten Sie, dass eine Vorsprache bei den Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich ist.

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle: Hauptbahnhof
Linien: 6, 9, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 67, 68, 75, 76, 90, 91, 92, 99, 620, 650, 652, 660
Parkhaus Bonifaziustürme und Parkhaus Cityport

Hinweise zur Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Rollstuhlgerechtes WC

Unterlagen

- ausgefüllter Antrag (ist bei der Schule oder im Internet erhältlich)

- Einkommensnachweise (in der Regel der Einkommensteuerbescheid von 2014) bzw. Bescheid über Sozialleistungen

Rechtsgrundlagen

- Landesverordnung über die Lernmittelfreiheit

Hinweise

Anträge für Lernmittelfreiheit bei Schülerinnen und Schülern von privaten Schulen müssen beim jeweiligen Schulträger gestellt werden.

Bearbeitungszeit

Für das Schuljahr 2016/2017 endet die Abgabefrist für Anträge zur unentgeltlichen Ausleihe am 15.03.2016.

Ähnliche Dienstleistungen