Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bürgerservice (Foto: Kristina Schäfer)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Ämter und Bürgerservice Online
  3. Ämter direkt
  4. Schulamt
  5. Bildungs- und Teilhabepaket - Schülerbeförderung

Bildungs- und Teilhabepaket - Schülerbeförderung 

Beschreibung

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe, Grundsicherung, Kinderzuschlag, Wohngeld oder Leistungen nach § 2 AsylbLG beziehen, haben seit dem 01.01.2011 einen Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft. Das Schulamt ist zuständig für die beiden Leistungsbereiche "Schülerbeförderung" und "Mittagessen in Mainzer Schulen".

Was sind "Schülerbeförderungskosten"?

Schülerinnen und Schüler werden unter bestimmten schulgesetzlichen Voraussetzungen die Kosten der Fahrkarte erstattet, wenn dies zum Schulbesuch erforderlich ist. Für alle Leistungen für Bildung und Teilhabe ist für jedes Kind ein gesonderter Antrag erforderlich. Bitte stellen Sie die Anträge rechtzeitig, damit die Leistungen Ihren Kindern in vollem Umfang zu Gute kommen.

Adresse

Besucheranschrift

Stadthaus (Lauteren-Flügel)
Kaiserstraße 3-5
55116 Mainz

Postanschrift

Postfach 3620
55026 Mainz
Telefon
+49 6131 12-2557
Telefax
+49 6131 12-3656
E-Mail
schulamtstadt.mainzde

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Haltestelle: Hauptbahnhof
Linien: 6, 9, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 67, 68, 75, 76, 90, 91, 92, 99, 620, 650, 652, 660
Parkhaus Bonifaziustürme und Parkhaus Cityport

Hinweise zur Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Rollstuhlgerechtes WC

Unterlagen

Ausgefüllte und unterschriebene Anträge sowie eine Kopie des aktuellen Sozialleistungsbescheids.

Rechtsgrundlagen

§ 28 SGB II

§ 34 SGB XII

§ 6 Bundeskindergeldgesetz (BKGG)

§ 2 AsylbLG

Hinweise

Inhalte/Leistungen des Bildungspaketes
> weitere Details hier auf www.mainz.de

a) Ausflüge und Klassenfahrten
- eintägige Ausflüge: zunächst Zahlung durch Eltern, dann Erstattung (Antrag, Bestätigung der Zahlung auf dem Formular durch Kita oder Schule)
- mehrtägige Klassenfahrten: Kosten werden direkt an Schule oder Kita gezahlt (Antrag und Elternbrief)

b) Schulbedarf
(Lernmaterialien, z.B. Stifte, Hefte, Taschenrechner, Zirkel, etc.)
- 100,00 Euro pro Jahr
- zu Beginn des Schuljahres zum 1. August (70,00 Euro) und zum 1. Februar (30,00 Euro)

c) Schulbeförderung
- wenn Beförderungskosten erforderlich sind und nicht anderweitig übernommen werden, werden diese Ausgaben erstattet
- i.d.R. ab Sekundarstufe II

d) Lernförderung
- wenn nur dadurch das Lernziel (i.d.R. Versetzung in die nächste Klasse) erreicht werden kann
- Schule muss den Bedarf bestätigen
- es dürfen keine vergleichbaren schulischen Angebote bestehen

e) Mittagessen (in Kita, Schule, Hort)
- wenn der jeweilige Träger ein solches Essen anbietet beträgt der verbleibende Eigenanteil der Eltern bei 1,00 Euro pro Tag

f) Teilhabe (Kultur, Sport, Freizeit)
- z.B. Sportverein oder Musikschule: bis zu 10,00 Euro monatlich werden übernommen


Das Bürgertelefon des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales informiert Verbände, Vereine, Schulen und Lehrer (= Leistungsanbieter) aber auch Bürgerinnen und Bürger zum Thema Bildungspaket