Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Freizeit & Sport
  2. Feste und Veranstaltungen
  3. Veranstaltungskalender
, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Eröffnung mit Vortrag

Ausstellung "Nichts war vergeblich - Frauen im Widerstand"

© Joerg auf Pixabay
© Joerg auf Pixabay

Der Widerstand von Frauen gegen die Nazi-Diktatur ist bisher zu wenig erforscht und gewürdigt worden. Dass es vielfältigen Widerstand von Frauen gab, zeigt die Ausstellung „Nichts war vergeblich – Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus“. Vorgestellt werden 18 Frauen, die sich nicht mit Gleichschaltung und Terror des Naziregimes abfinden wollten. Bekannte und weniger bekannte Frauen sind dabei. Sie halfen Verfolgten, verfassten Flugblätter und setzten bei gefahrvollen Aktionen ihr Leben aufs Spiel. Die Ausstellung räumt mit der Vorstellung auf, dass nur Männer im Widerstand aktiv waren und die Frauen eine nebensächliche, dienende Rolle gespielt hätten. Gudrun Schmidt, Mitkuratorin der Ausstellung und Vorstandsmitglied des Studienkreises Deutscher Widerstand 1933–1945 e.V. wird in die Ausstellung einführen.

Hinweis

Anmeldung zur Ausstellungseröffnung mit Vortrag erbeten per E-Mail an: erinnerung@ente-bagdad.de


 

Veranstaltungsort

Haus des Erinnerns - für Demokratie und Akzeptanz
Flachsmarktstraße 36
55116 Mainz

Veranstalter

Haus des Erinnerns - Für Demokratie und Akzeptanz
Flachsmarktstr. 36
55116 Mainz

Hinweis

Die Landeshauptstadt Mainz übernimmt keine Gewähr dafür, dass die im Veranstaltungskalender auf www.mainz.de aufgeführten Veranstaltungen wie angekündigt stattfinden. Bitte informieren Sie sich beim jeweiligen Veranstalter über eventuelle Absagen oder Terminverschiebungen.