Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Gutenberg-Museum
01_GM_Bibel_Tresor_Foto_Carsten_Costard.jpg
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Aktuelles

Aktuelles

Lust auf eine bibliophile Entdeckungs-Tour?

(Januar 2021) Das Gutenberg-Museum geht im neuen Jahr mit einer neuen bibliophilen Schriftenreihe, die sich den Sondersammlungen widmet, an den Start: „Verborgene Schätze des Gutenberg-Museums“. Band 1 zeigt sogenannte „Briefsteller“ - Anleitungen zum Schreiben von Briefen aus der Zeit von Gutenberg bis in die Gegenwart, von der Inkunabel bis zur „Netiquette“ im Internet. Das Gutenberg-Museum konnte im Herbst 2010 eine beeindruckende Briefsteller-Sammlung aus Privatbesitz übernehmen. Die Sammlung besteht aus mehr als 450 Ratgebern für Briefschreiber*innen aus sechs Jahrhunderten. Dieser Sammlungsschatz avancierte damals zu einem goldenen Sprachschatz, da Briefsteller auch als wichtige kommunikative Wegweiser und nachhaltig zur Verbreitung und Dokumentation sprachlicher Regeln dienten. Heute sind Briefsteller historische Zeugnisse jener Zeit, die einen Wandel in Sprache, Kultur und Emanzipation bezogen auf das Verfassen von Briefen belegen. Beiträge internationaler Expert*innen und farbige Abbildungen der im Gutenberg-Museum für die Öffentlichkeit bewahrten Originale ordnen den Sammlungsbestand wissenschaftlich ein. Bestseller – Briefsteller Herausgegeben und mit einem Vorwort versehen von Dr. Annette Ludwig, Direktorin des Gutenberg-Museums Mainz mit Beiträgen von Daniela Berner, Ulrich Breuer, Carmen Furger (CH), Erwin Kreim, Claus Maywald, Jörg Meier (A) und Jörg Meißner. Die Publikation ist derzeit beim Buchbinder und erscheint in Kürze und ist dann im Gutenberg-Museum, sowie in den Gutenberg-Shops und im Buchhandel Kosten: 20,00 Euro (D) / 20.60 Euro (A).

Die Zukunft kann nicht mehr warten.

(November 2020) Wie diese Zukunft des Weltmuseums der Druckkunst aussehen soll, darüber informiert eine vom Dezernat für Bauen, Denkmalpflege und Kultur der Landeshauptstadt Mainz herausgegebene Broschüre. Auf 36 Seiten wird die Geschichte des Gutenberg-Museums in Wort und Bild dargestellt und gezeigt, warum seine inhaltliche und bauliche Neuausrichtung dringend notwendig ist. Zudem werden die Eckpunkte der in der Zukunftswerkstatt „Modernisierung des Gutenberg-Museums“ gemeinsam mit dem Gutenberg-Museum erarbeiteten Pläne präsentiert. Wenn Sie sich für diese Broschüre interessieren, kommen Sie bitte ins Vorzimmer des Gutenberg-Museums. Vielen Dank.

Die Zukunft kann nicht mehr warten zum Download

Mehr Informationen rund um das Museum der Zukunft erhalten Sie hier


Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.