Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bestattung
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Gebührenanpassung

Pauschal? Exakt kalkuliert!

Steigende Kostem und sinkende Einnahmen: Die Bestattungsgebühren müssen angepasst werden. Das aber mit System und nicht mit der Gießkanne.
Genau kalkuliert: Die Anpassung der Bestattungsgebühren.
Genau kalkuliert: Die Anpassung der Bestattungsgebühren.© WB Mainz

2016 hatte der Wirtschaftsbetrieb Mainz zum letzten Mal die Bestattungsgebühren anpassen müssen und paralell damit begonnen, seine Kalkulation zu überarbeiten. Mit Erfolg, wie sich jetzt zeigt. Denn auch wenn der Eigentümer der städtischen Friedhöfe erneut an der Gebührenschraube drehen muss: Die Ergebnisse sind noch einmal deutlich differenzierter, pauschale Erhöhungen endgültig von gestern. Möglich ist das, weil die Kosten immer genauer definiert, beziffert und anschließend verteilt werden.

Die Verwaltungskosten zB hatten sich früher am Gesamtaufwand einer Beisetzungsart orientiert. Ein nicht gerechtfertigter Nachteil für die ohnehin schon teureren Erdgräber. Deshalb wird dieser Posten seitdem gleichmäßig auf alle Bestattungsfälle verteilt.

Die Nutzungsgebühr für die Trauerhallen konnte sogar gesenkt werden, weil es seit 2016 möglich ist, die in der Grundgebühr mit eingeschlossenen 20 Minuten flexibler zu verlängern und sich die Zahl der Verlängerungen dadurch fast versiebenfacht hat.


Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'