Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bestattung
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Die letzte Ruhestätte
  2. Waldgräber

Mehr Nähe zur Natur geht nicht ...

Eine Waldgrabstätte auf einem der Friedhöfe in Mainz.
Die natürlichste Ruhestätte: Ein Waldgrab auf dem Mombacher Friedhof© WB Mainz

Eine letzte Ruhestätte, so natürlich unberührt, wie möglich? Auch diesen Beisetzungswunsch gibt es mittlerweile. Und mit dem Waldgrab versuchen wir, ihm gerecht zu werden.

Die Ruhestätten sind unter Bäumen angelegt. Es gibt keinerlei Wegeführung und auch keine Denkmäler. Lediglich ein Namensschild kann an dem Baum, unter dem sich das Grab befindet, angebracht werden.

Eine Gedenkplatz für Trauerfeiern unter freiem Himmel und das Gebot, nur biologisch abbaubare Urnen nutzen zu können, runden den naturnahen Charakter ab.


Waldgräber gibt es ...

... als Urnenwahlgrabstätte:

  • Nutzung: Für eine Beisetzung
  • Erwerb: Bereits zur Vorsorge möglich
  • Vergabe: Für 40 Jahre, plus Verlängerungsoption
  • Lage: Frei wählbar
  • Nutzungsgebühr: 30,38 € / Jahr
  • Beisetzungsgebühr: 307 €

Zu finden auf den Friedhöfen:

... als Urnenwahlgrabstätte ("Familienbaum"):

  • Nutzung: Für bis zu zwölf Beisetzungen
  • Erwerb: Bereits zur Vorsorge möglich
  • Vergabe: Für 40 Jahre, plus Verlängerungsoption
  • Lage: Frei wählbar
  • Nutzungsgebühr: 171,75 € / Jahr
  • Beisetzungsgebühr: 307 € / Urne

Zu finden auf den Friedhöfen:


Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'