Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Entwässerung
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Die nächsten Häkchen ...

Die nächsten Häkchen ...

Fördergelder für 4. Reinigungsstufe

Rund 6,6 Millionen Euro wird der Bund beisteuern, wenn die Mainzer Kläranlage um eine vierte Reinigungsstufe erweitert wird. Das Land hat eine Förderung in der gleichen Größenordnung eingeplant, sobald die wasserrechtliche Bau- und Betriebsgenehmigung vorliegt.

Willkommene Finanzspritze: Fördergelder von Bund und Land.
Willkommene Finanzspritze: Fördergelder von Bund und Land.© Clipdealer

„Das sind tolle Nachrichten“, freuten sich dann auch Katrin Eder und Jeanette Wetterling, als sie die Zusagen aus Berlin und Mainz erfuhren. „Das gibt uns zusätzlichen Rückenwind, weiter zu machen“, so die Verwaltungsrats- und die Vorstandsvorsitzende weiter. Wobei ‚weiter machen‘ noch immer nicht ‚jetzt geht´s los‘ bedeutet.

Weitere, wichtige Fragen warten noch darauf, beantwortet zu werden:

  • Wie beurteilt die Politik das Projekt inhaltlich?
  • Wurden mögliche Bedenken berücksichtigt?
  • Wie wird die restliche Bausumme finanziert?
  • Und welche Auswirkungen kann das für die Mainzer Abwassergebühren haben?

Zudem müssen am Ende auch noch Verwaltungs- und Stadtrat dem Ganzen zustimmen. Deshalb sind die Fördergelder des Bundes auch lediglich geblockt. Heißt: Nur wenn die 4. Reinigungsstufe tatsächlich gebaut wird, fließt die Summe auf das Konto des Wirtschaftsbetriebs.


Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'